Christian Gross (M) bei seinem Amtsantritt als Schalke-Coach.Foto: Fabian Strauch/dpa/dpa

Amtsantritt: Gross leitet erstes Training auf Schalke

Epoch Times28. Dezember 2020 Aktualisiert: 28. Dezember 2020 12:19
Der neue Trainer Christian Gross ist in seine Rettungsmission beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gestartet.Beim ersten Training am Montagmorgen konnte der 66 Jahre alte Schweizer auch die Leistungsträger Mark Uth und…

Der neue Trainer Christian Gross ist in seine Rettungsmission beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gestartet.

Beim ersten Training am Montagmorgen konnte der 66 Jahre alte Schweizer auch die Leistungsträger Mark Uth und Frederik Rönnow begrüßen. Der 29 Jahre alte Stürmer Uth fehlte zuletzt wegen einer Gehirnerschütterung, Torhüter Rönnow hatte die letzten Spiele vor Weihnachten wegen Adduktoren-Problemen verpasst.

Innenverteidiger Salif Sané (Knieprobleme) konnte die erste Einheit unter dem Trainer, der seine Arbeit mit blauer Kappe und einem freundlichen „Guten Morgen“ aufnahm, nur als Zuschauer verfolgen, Omar Mascarell trainierte individuell. Der Tabellenletzte hatte Gross am Sonntag als bereits vierten Trainer der laufenden Saison nach David Wagner, Manuel Baum und Kurzzeit-Helfer Huub Stevens vorgestellt. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion