Borussia Dortmund – 1. FC Köln 1:0

Von 9. August 2009 Aktualisiert: 9. August 2009 2:20

Vor 78.200 Zuschauern gelang Borussia Dortmund ein guter Start in die neue Saison. Mit viel Engagement gegen einen gut verteidigenden 1.FC Köln konnten sich die Schwarz-Gelben einen verdienten Dreier sichern. Obwohl die Dortmunder sich schon aufgrund einer sehr guten 2. Halbzeit den Sieg verdient hatten, fiel das Tor aus Sicht der Domstädter jedoch etwas unglücklich, denn der Kölner Matip fälschte einen Ball mit dem Oberschenkel ins eigene Tor ab (75. Minute). Bei den Kölnern, die ohne ihren „Prinz Poldi“, seinen Stürmerkollegen Novakovic und Geromel antreten mussten, war Torwart Mondragon der herausragende Akteur. Er vereitelte Chancen von Barrios, Subotic, Santana und Valdez und hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Westfalen keinen höheren Sieg feiern konnten. Alles in allem geht dieser Sieg der Gastgeber in Ordnung denn auch in ihren Angriffsbemühungen blieben die Kölner bis auf zwei Möglichkeiten eher harmlos.

Kölns Trainer Zvonimir Soldo zum Spiel: „Dortmund hat verdient gewonnen. Meine Mannschaft hat sich angestrengt, aber wir haben nach vorne zu wenig gemacht. Mondragon hat uns lange im Spiel gehalten.“

Jürgen Klopp, Trainer der Dortmunder: „Mit der Art und Weise, wie wir heute Fußball gespielt haben, bin ich zufrieden. Das war heute richtig stark; der Gegner hat tief gestanden und uns das Leben schwer gemacht. Wir sind geduldig geblieben und haben uns immer mal wieder Möglichkeiten erspielt. Das Powerplay, das meine Mannschaft nach der Halbzeit aufgezogen hat, schon das alleine hat uns heute zum verdienten Sieger gemacht. Dass der Sieg dann durch ein Eigentor geschehen ist, ist mir persönlich Wurst.“

(Steffen Andritzke/The Epoch Times)  
(Steffen Andritzke/The Epoch Times)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN