Borussia Dortmund – FC Bayern München 2:0

Von 3. Oktober 2010 Aktualisiert: 3. Oktober 2010 23:22

Auch gegen den Rekordmeister konnte der BVB seine Siegesserie fortsetzen und ist nun nach bereits sechs gewonnenen Spielen in Folge auf dem 2. Tabellenplatz.

Den besseren Start in dieser Partie erwischten aber die Bayern, die bereits in der 7. Minute durch Mario Gomez in Führung hätten gehen können. Gomez war es auch, der erneut kurz vor der Pause gleich zwei weitere Torchancen nicht nutzen konnte. Dazwischen versuchte die Dortmunder Borussia mit gefälligen Kombinationen das Spiel unter Kontrolle zu bringen, doch zwingende Torchancen konnten sich die Hausherren nicht herausspielen. Einzig Kagawa hatte vor der Pause die Möglichkeit, die schwarz-gelben in Führung zu bringen.

Nach dem Wechsel spielte der BVB agressiver und erhöhte den Druck auf das Bayerntor. In der 52. Minute wurden die Bemühungen der Dortmunder belohnt und Barrios erzielte aus kurzer Distanz das viel umjubelte Führungstor. Kurze Zeit später erhöhte Nuri Sahin mit einem sehenswerten Freistoß aus zwanzig Metern über die Mauer der Bayernabwehr zum 2:0 (60. Minute). Spätestens von nun an hatte der BVB das Spiel fest im Griff und hätte durch Barrios ein weiteres Tor erzielen können, doch der Pfosten rettete für die Bayern (69. Minute). Zwar kamen die Münchner in der 89. Minute durch Olic noch zu einer Großchance, doch war der auch in dieser Höhe verdiente Sieg des BVB nicht mehr gefährdet.

Louis van Gaal, Trainer des FC Bayern München: “Ich denke, dass wir ziemlich gut in dieses Spiel reingekommen sind und die erste Halbzeit dominiert haben und auch Chancen kreiert haben. Aber wir haben das nicht genutzt. In der zweiten Halbzeit sind wir zu viel zurückgefallen und es dauerte bei uns auch alles viel zu lange. Dann hat Borussia Dortmund seine Chancen bekommen und zwei Tore gemacht. Ich finde, dass wir dann wieder etwas ins Spiel gekommen sind, doch wir haben nicht gut gespielt. Wir haben dann noch Chancen bekommen, doch die konnten dann auch nichts mehr ändern. Wir haben heute kein Tor erzielen können und dann kann ein Trainer auch nicht mehr viel dazu sagen. Deshalb denke ich, dass ich jetzt auch meinen Mund halten muss.”

Der Trainer des BVB, Jürgen Klopp: “Bayern München war in der ersten Halbzeit besser im Spiel und hat – bis auf den Abschluss – seine Klasse demonstriert. Aber meine Mannschaft hat mit Leidenschaft verteidigt. Der große Aspekt in diesem Spiel war, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand, obwohl wir da noch nicht so gut gespielt hatten. In der Halbzeit habe ich das auch so den Jungs gesagt und ich habe auch noch gesagt, dass wenn wir jetzt anfangen gut zu spielen, dass wir dann auch eine relativ gute Chance haben das Spiel zu gewinnen. Die beiden Tore waren von uns erzwungen und es war ein großer Abnutzungskampf, den wir heute aufnehmen mussten. Meine Mannschaft hat in dieser Saison schon fußballerisch gute Spiele gemacht – immer auch mit einer guten Einstellung – aber heute war die Einstellung überragend. Deshalb sind wir dann auch der verdiente Sieger.”

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker