Boxen in Mönchengladbach: Ina Menzer kommt heim

Von 23. August 2013 Aktualisiert: 23. August 2013 14:19

Morgen, am Samstag, erfüllt sich die amtierende Europameisterin im Federgewicht (30-1-0 (11)) ihren Traum und boxt zum Ende einer unvergleichbaren Karriere in ihrer Heimatstadt Mönchengladbach ein letztes Mal um die Weltmeisterschaft im Federgewicht.

Bei der großen Abschiedsgala vor den heimischen Fans geht es für sie gegen Goda Dailydaite (8-0-0 (2)) dabei um um den vakanten WM-Titel der WIBA und um das Superchampionat der WIBF. (Eurosport um 21:30)

„Ingesamt ist meine Vorbereitung sehr gut verlaufen. Leider hatte ich kein Videomaterial von Goda, aber mein neuer Trainer Vardan Zakarjan kennt sie sehr gut und konnte mir daher wertvolle Tipps geben. Mit ihm hat es ohnehin von Anfang an gut gepasst und wir konnten uns im Training auf eine goldene Mitte einigen. Wir haben einfach meine alte Trainingsmethode mit neuen Elementen kombiniert, so dass ich mich jetzt sehr gut auf den Kampf eingestellt fühle“, so eine entspannt wirkende Ina Menzer.

„Natürlich freue mich auf die heimische Kulisse – das hat schon etwas Magisches. Momentan versuche ich aber alles auszublenden und mich nur auf den Kampf zu konzentrieren und nicht auf die Tatsache, dass es mein letzter Kampf sein wird.“

Aber auch Goda Dailydate blickt dem Kampf optimistisch entgegen: „Ich hatte ebenfalls eine gute Vorbereitung. Wir haben viel Sparring gemacht und eine passende Taktik einstudiert. Ich hoffe, dass meine große Fangemeinde mich am Samstag ordentlich unterstützen wird. Das wird auch für mich ein absoluter Höhepunkt meiner bisherigen Boxkarriere werden.“

Ein attraktives Vorprogramm

Aber auch das Vorprogramm für diesen Kampf, der um 22:30 Uhr im Hockeypark, gleich neben dem Stadion von Borussia Mönchengladbach, stattfindet, kann sich sehen lassen. So steigt bei der Verteidigung seines Weltmeistergürtels der amtierende Kickbox-Champion Dima Weimer (45-12-0 (30)) gegen den erfahrenen Letten Vaidas Valencias (30-8-0 (8)) in den Ring und im Supermittelgewicht trifft der ehemalige Weltmeister Dimitri Sartison (30-2-0 (18)) in einem 6-Runden-Kampf auf den erfahrenen Baker Barakat (56-14-4 (26)) aus Syrien. Auch für Vitali Tajbert geht´s im Leichtgewicht über sechs Runden. Er trifft auf Mikheil Avakyan (18-10-3 (7)) aus Georgien. Zudem werden im Vorprogramm einige Boxer der Faustkämpfer Mönchengladbach in den Ring steigen. Außerdem wird Popact Captain Jack dem Gladbacher Publikum musikalisch einheizen. Moderator und Ringsprecher wird Formel 1 Reporter Kai Ebel sein.

Ab ca. 18:00 werden die Tore zu diesem Event geöffnet und Restkarten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Unser Bericht von Steffen Andritzke erscheint am Sonntag früh. Die Redaktion

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN