Brennauer verpasst Bronze-Medaille im Zeitfahren

Epoch Times24. September 2020 Aktualisiert: 24. September 2020 16:44
Ex-Weltmeisterin Lisa Brennauer hat einen überraschenden Podiumsplatz zum Auftakt der Straßenrad-WM in Imola nur knapp verpasst.Beim Einzelzeitfahren kam die 32 Jahre alte Allgäuerin als Vierte ins Ziel, ihr Rückstand auf  Medaillenrang…

Ex-Weltmeisterin Lisa Brennauer hat einen überraschenden Podiumsplatz zum Auftakt der Straßenrad-WM in Imola nur knapp verpasst.

Beim Einzelzeitfahren kam die 32 Jahre alte Allgäuerin als Vierte ins Ziel, ihr Rückstand auf  Medaillenrang drei betrug 14 Sekunden. Die zweite deutsche Starterin Mieke Kröger landete auf dem achten Rang. Der  Titel ging an Anna van der Breggen aus den Niederlanden, die für die 31,7 Kilometer lange  Strecke 40:20 Minuten brauchte. Silber sicherte sich Marlen Reusser (Schweiz), Bronze ging an Ellen van Dijk (Niederlande).

Gestürzt war zuvor Titelverteidigerin Chloé Dygert. Die 23 Jahre alte Amerikanerin hatte deutlich geführt, als sie in der Kurve von der Fahrbahn abkam und über eine Leitplanke stürzte. Schwer lädiert musste Dygert das Rennen vorzeitig aufgeben. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN