Quarterback Tom Brady führte seine Tampa Bay Buccaneers gegen die Detroit Lions zu einem klaren Erfolg.Foto: David Becker/AP/dpa/dpa

Buccaneers erstmals seit 2007 in den NFL-Playoffs

Epoch Times26. Dezember 2020 Aktualisiert: 26. Dezember 2020 22:42
Die Tampa Bay Buccaneers haben in der amerikanischen Footballliga NFL erstmals seit 2007 wieder die Playoffs erreicht. Das Team von Quarterback-Superstar Tom Brady setzte sich gegen die Detroit Lions klar mit 47:7 durch und buchte das Ticket für…

Die Tampa Bay Buccaneers haben in der amerikanischen Footballliga NFL erstmals seit 2007 wieder die Playoffs erreicht. Das Team von Quarterback-Superstar Tom Brady setzte sich gegen die Detroit Lions klar mit 47:7 durch und buchte das Ticket für die K.o.-Spiele.

Der 43-jährige Brady, sechsmaliger Super-Bowl-Gewinner, warf vier Touchdown-Pässe, spielte aber nur eine Halbzeit. Brady warf zudem einen Franchise-Rekord von 36 Touchdowns und stellte mit 348 Passing Yards bis zur Halbzeit einen persönlichen Rekord auf. Ein Turnover leistete sich die Mannschaft nicht.

Mike Evans fing zwei Touchdown-Pässe von Brady und kam auf 181 Receiving-Yards. Auch Rob Gronkowski fing zwei Touchdowns, Antonio Brown einen. Die Bucs verbuchten mit 588 Yards auch einen Franchise-Rekord und beendeten damit die zweitlängste Postseason-Flaute in der NFL hinter Cleveland (18 Jahre).

Die Lions mussten schon ersten Viertel auf ihren Quarterback Matthew Stafford verzichten. Der 32-Jährige wurde wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt. Er war bereits wegen einer Rippen- und Daumenverletzung angeschlagen ins Spiel gegangen. Für ihn kam Chase Daniel ins Spiel, sein erster Ballbesitz endete aber gleich mit einem Sack. Er kam nur auf 86 Yards, der dritte Quarterback David Blough auf 49 Yards und eine Interception.

Tampa Bay steht bei zehn Siegen und fünf Niederlagen, Detroits Bilanz ist mit 5:10 negativ. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion