Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – 1899 Hoffenheim 2:0

Von 6. März 2011 Aktualisiert: 6. März 2011 3:21

Zum zweiten Mal konnte die Borussia in dieser Saison ein Heimspiel gewinnen. 35.350 Zuschauer sahen in einer relativ ereignisarmen ersten Halbzeit ein Gladbacher Team, welches vorrangig darauf bedacht war, die Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen und stabil in der Abwehr zu stehen. Trotzdem hatten die Hausherren durchaus zwei gute Möglichkeiten, durch Igor De Camargo und Marco Reus in Führung zu gehen.

Nach dem Pausentee wirkte die Borussia weiterhin bemüht und ging durch einen Foulelfmeter von Filip Daems in der 65. Minute in Führung. Nur fünf Minuten später konnte Igor De Camargo nach einer Ecke per Kopf zum 2:0 erhöhen. Dies war gleichzeitig auch der Endstand, da eine enttäuschende Hoffenheimer Mannschaft nicht mehr in der Lage war das Spiel noch zu drehen.

Marco Pezzaiuoli, Trainer der TSG Hoffenheim: „Wir wussten heute um die Brisanz dieses Spieles für Borussia Mönchengladbach und wir haben die ganze Woche über versucht uns darauf einzustellen. Wir wussten, dass du ein solches Spiel nur über Zweikämpfe bestehen kannst, aber leider haben wir heute nicht nur im Zweikampf, sondern in allen Bereichen total enttäuscht. Ich denke, dass Gladbach die klar bessere Mannschaft war, und dass wir heute hier keine Punkte verdient haben.“

Der Trainer der Borussia, Lucien Favre: „Die erste Halbzeit war sehr schwer und ich denke ein 0:0 zur Pause war korrekt,obwohl wir zwei klare Möglichkeiten hatten. Die zweite Halbzeit war besser und sieht man die gesamten 90 Minuten, war das ein verdienter Sieg.“

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte