Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund 1:0

Von 24. April 2011 Aktualisiert: 24. April 2011 7:24

Nachdem die Gladbacher Borussia in dieser Saison schon viele Treffer kassieren musste, einige Male angeknockt wurde und auch schon ein paar Mal zu Boden ging, fängt sie jetzt, ein paar Runden vor Schluss, an, sich zu wehren und schlägt zurück. Wurde beim letzten Heimspiel vor 14 Tagen im brisanten Derby der 1.FC Köln mit 5:1 aus dem Ring geprügelt, so stand der fünfmalige Deutsche Meister heute erneut vom Ringboden auf und watschte den Spitzenreiter und höchstwahrscheinlich kommenden Meister kräftig ab.

Zwar begann der Tabellenführer mit guten Kombinationen und erarbeitete sich zahlreiche Chancen, doch hielt der bis dahin Tabellenletzte tapfer dagegen, spielte gut mit und kam auch seinerseits zu guten Tormöglichkeiten. In der 35. Minute dann konnte Mo Idrissou nach einem schönen Pass von Juan Arango einen schnellen Konter zum 1: 0 abschließen. Nach der Halbzeit drängte der BVB, unterstützt von ca. 16.000 mitgereisten Dortmund-Fans, den Ausgleich zu erzielen und kam auch durchaus zu einigen guten Möglichkeiten. Doch Gladbach stand im Gegensatz zu früheren Spielen sicher in der Abwehr, verteidigte intelligent und hatte heute mit Marc-Andre ter Stegen auch noch einen klasse Torhüter als Rückhalt.

Letztendlich ist der Sieg der Gladbacher Borussia vor den 54.057 Zuschauern (ausverkauft) nicht unverdient, da sie leidenschaftlich und aufopferungsvoll kämpfte, dem Druck des BVB standhielt und auch immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen versuchte, selbst zum Erfolg zu kommen. Borussia Mönchengladbach hat sich nun drei Runden vor Schluss aufgerappelt und wehrt sich und es wird interessant und spannend werden zu sehen, ob es dem Traditionsverein vom Niederrhein noch gelingen wird, einen lucky Punch zu landen um einen Abstieg doch noch vermeiden zu können.

Und der BVB? Der hat ein Spiel verloren – mehr nicht. Zwar ist es aus Dortmunder Sicht ein klein wenig ärgerlich, die erarbeiteten Möglichkeiten nicht genutzt zu haben, doch mit dem spielerischen Potenzial, dem Siegeswillen und der Moral der Klopp-Truppe ist die Deutsche Meisterschaft auch trotz der Niederlage heute in Gladbach nicht mehr weit.

Der Trainer vom BVB, Jürgen Klopp: „Herzlichen Glückwunsch an Borussia Mönchengladbach und Lucien Favre zum durchaus verdienten Sieg. Gladbach hat es heute, vor allem in der ersten Halbzeit, verstanden, uns das Leben relativ schwer zu machen. Der Gegner hat massiv gestanden und diszipliniert und leidenschaftlich verteidigt und richtig gut Fußball gespielt. Sie haben nicht einmal im Ansatz so gespielt wie eine Mannschaft, die ganz unten in der Tabelle steht. Wir hatten heute Probleme, Ruhe in unser Spiel zu bekommen, aber auch hier haben wir es in so einem ganz engen Spiel geschafft, uns Möglichkeiten zu erarbeiten. “

Der Trainer der Borussia, Lucien Favre: „Wir wollten heute unbedingt punkten und wir haben vor allem in der ersten Halbzeit gut gespielt. Wenn Dortmund führt, ist es ganz schwer gegen sie zu spielen, aber es ist auch schwer gegen sie zu spielen, wenn wir selber führen. Dortmund hat vor allem in der zweiten Halbzeit enorm viel Druck gemacht und war technisch und läuferisch sehr, sehr stark. Deshalb war es sehr schwer für uns, aber wir haben auch sehr gut verteidigt.“

„Ich bin sehr sehr zufrieden und ein Sieg gegen Dortmund ist auch sehr gut. Doch wir müssen weiter sehr hart arbeiten und für uns ist es egal gegen wen wir jetzt spielen, denn wir müssen unsere Punkte machen. Ich denke wir benötigen noch sechs Punkte, um den Relegationsplatz zu erreichen und die Hoffnung ist noch da. Gratulation an Borussia Dortmund, denn sie haben drei Jahre lang hart gearbeitet und werden jetzt Deutscher Meister.“

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN