Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04 2:1

Von 21. Februar 2011 Aktualisiert: 21. Februar 2011 7:58

Vor 51.592 Zuschauern hätte das Spiel für die Borussia nicht schlechter beginnen können, denn bereits in der zweiten Minute konnte der Ex-Gladbacher Peer Kluge zur Führung der Gäste einschießen. Jedoch – war das angeschlagene Nervenkostüm der Gladbacher in den letzten Spielen eher der Schwachpunkt, so spielte das Team unter dem neuen Trainer Lucien Favre trotz des frühen Rückstandes unbeeindruckt nach vorne, setzte die Schalker unter Druck und kam auch durch Idrissou und Reus zu zwei Großchancen. In der 12. Minute kam Reus dann vor Manuel Neuer frei zum Schuss und hämmerte die Kirsche unhaltbar zum Ausgleich unter die Latte. Die Borussia machte weiter Druck und Neuer konnte einen Schuss von Arango in der 17. Minute gerade noch um den Pfosten lenken. In der 23. Minute konnte Mo Idrissou durch einen sehenswerten Kopfball die Führung für die Hausherren erzielen. Zwar agierte der fünfmalige Deutsche Meister nach dem 2:1 nicht mehr ganz so druckvoll doch hätte er bei seinen Kontern die Führung durchaus noch ausbauen können.

Nach der Pause standen die Gladbacher weiterhin gut in der Abwehr und kamen bei Kontern zu weiteren guten Tormöglichkeiten. Schalke wirkte ideen- und kraftlos und enttäuschte bei dieser Partie. Aufgrund der kämpferischen Einstellung, der Moral und der vergebenen Konterchancen, gewann Borussia Mönchengladbach verdient und konnte durch diesen Sieg wieder den Anschluss an die Tabelle herstellen.

Felix Magath, Trainer von Schalke 04: „Ich bin ein wenig enttäuscht von meiner Mannschaft und sie hat nicht die Leistung gebracht wie am vergangenen Dienstag in der Champions-League. Das Spiel heute wurde von der Borussia bestimmt, die heute hoch engagiert war und die Zweikämpfe gesucht hat. Wir hatten heute keine Möglichkeit, uns durchzusetzen und dadurch sind wir auch kaum zu Chancen gekommen. In der zweiten Halbzeit konnte man sehen, dass uns zwei wichtige Spieler gefehlt haben. Man konnte auch sehen, dass wir zwar wollten, aber die Borussia hat aufopferungsvoll gekämpft und deshalb gratuliere ich den Gladbachern zum verdienten Sieg.“

Der Trainer der Borussia, Lucien Favre: „Unsere Mannschaft hat heute sehr gut gespielt. Vor allem nach dem 0:1 in der zweiten Minute war es nicht einfach für die Mannschaft darauf zu reagieren. Aber sie hat das fantastisch gemacht und ist ruhig geblieben und wir haben dann auch mehrere Chancen gehabt. Ich denke, das war ein verdienter Sieg, denn es ist auch nicht einfach gegen Schalke zu spielen. Gratulation an meine Mannschaft. “

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte