Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – VfL Bochum 1:0

Von 20. Mai 2011 Aktualisiert: 20. Mai 2011 6:12

Länderspielatmosphäre und Gänsehautfeeling pur im ausverkauften Borussia-Park und die 54.057 Zuschauer sahen von Anfang an ein gutes, spannendes und unterhaltsames Spiel beider Teams, bei dem die Borussia in der ersten Hälfte mehr Spielanteile hatte und durch Arango, Reus, Idrissou und Dante zu guten Torchancen kam.

Aber die Gäste verteidigten gut und versuchten durch teilweise recht gefährliche Konter zum Torerfolg zu kommen. Die größte Chance konnte ter Stegen in der 23.Minute gegen Maltritz gerade noch klären und so die Führung der Bochumer verhindern.

Anfangs der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste die Kontrolle über das Spielgeschehen und hatten durch Dabrowski und Korkmaz zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch die Borussia kämpfte sich wieder ins Spiel zurück und erhöhte den Druck auf das gegnerische Gehäuse. Folgerichtig kamen sie durch Hanke, Dante und Arango zu hochklassigen Chancen. Doch erst in der Nachspielzeit konnte Igor de Camargo das viel umjubelte und mittlerweile hochverdiente Siegtor schießen ( 90.+2 Minute) und tauchte damit den gesamten Borussia-Park in einen kollektiven Freudentaumel.

Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch um 20:30 Uhr in Bochum statt und ist bereits jetzt ausverkauft.

Der Trainer des VfL Bochum, Friedhelm Funkel : „Ich glaube es war nicht nur ein aufregendes, sondern auch noch ein gutes Spiel von beiden Mannschaften war. Und ich glaube auch, dass viele uns diese Leistung heute hier nicht zugetraut haben. Wir wussten aber, dass wir gut sind und dass wir eine Chance haben und so hat sich meine Mannschaft auch präsentiert. Wir wussten, dass es nicht einfach sein wird, gegen Borussia Mönchengladbach in ihrem Stadion ein Tor zu schießen, denn diese Mannschaft ist seit einigen Wochen gut organisiert und nach vorne immer gefährlich. Ich glaube, das haben wir heute auch gesehen. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt und vielleicht waren wir da ein klein bißchen besser. In der zweiten Halbzeit lag das Übergewicht ganz klar bei Borussia Mönchengladbach und sie haben einige Tormöglichkeiten gehabt. Aber unser Tormann Andreas Luthe hat heute eine sehr gute Leistung abgeliefert. Der Druck von Borussia war in der zweiten Halbzeit groß und wir konnten uns spielerisch nicht mehr befreien. Trotzdem bin ich mit der Leistung zufrieden. Wir haben Leidenschaftlichkeit und Laufbereitschaft gezeigt und wir haben es der Borussia ganz schön schwer gemacht. Das wollen wir auch beim Rückspiel am nächsten Mittwoch. Das 1:0 ist ein gutes Ergebnis, für die Borussia aber es ist noch keine Garantie. Wir werden alles versuchen, dieses Ergebnis zu korrigieren.“

Lucien Favre, der Trainer der Borussia: „Es war ein gutes Spiel und beide Mannschaften haben viel probiert. In der ersten Halbzeit war Bochum sehr gefährlich. Wir haben manchmal zu überhastet und zu wenig über die Seiten gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Druck gemacht und schneller gespielt. Deshalb ist dieser Sieg nicht unverdient. Aber es war schwer und es wird am nächsten Mittwoch noch einmal schwer.“

 

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN