Borussia Dortmund gewinnt gegen Slavia Prag und steht im Achtelfinale

Epoch Times10. Dezember 2019 Aktualisiert: 10. Dezember 2019 23:06
Borussia Dortmund zitterte sich in das Champions League Achtelfinale. Die Borussen mussten gegen Slavia Prag zuhause unbedingt gewinnen und schafften am Ende einen 2:1 Erfolg. Barcelona gewann in Mailand gegen Inter.

Happy End dank Zittersieg und fremder Hilfe: Borussia Dortmund hat doch noch den Einzug in das Achtelfinale der Champions League geschafft.

Durch den glücklichen 2:1 (1:1)-Erfolg im letzten Gruppenspiel gegen Slavia Prag am Dienstag fing das Team von Trainer Lucien Favre den bis dahin punktgleichen Konkurrenten Inter Mailand kurz vor der Zielgeraden noch ab. Dabei profitierte der BVB vom 2:1 des bereits vorher für die K.o.-Runde qualifizierten FC Barcelona im Parallelspiel bei den Italienern.

Dortmund im Achtelfinale

Dank der Treffer von Jadon Sancho (10.) und Julian Brandt (61.) vor 65.079 Zuschauern im Signal Iduna Park kann sich der Revierclub über weitere Einnahmen von mindestens 9,5 Millionen Euro freuen. Tomas Soucek hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Tschechen gesorgt (43.). Die Dortmunder, die ab der 77. Minute nach einer Gelb-Roten Karte für Julian Weigl in Unterzahl agierten, erreichten damit zum sechsten Mal in acht Jahren die K.o.-Runde in der Königsklasse.

„Wir sprechen von Barcelona, wir sprechen von Inter, aber niemand spricht von Slavia“, hatte BVB-Coach Lucien Favre gewarnt – und der Schweizer sollte Recht behalten. Denn ein Spaziergang wurde es gegen den bereits ausgeschiedenen Außenseiter nicht. Vielmehr mussten sich die Dortmunder bei Torhüter Roman Bürki bedanken, dass es zur Halbzeit 1:1 stand. Denn der Keeper entschärfte in den ersten 45 Minuten gleich mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten. (dpa)

++++ Der Liveticker zum Nachlesen ++++

Borussia Dortmund – Slavia Prag 2:1 (1:1)

90 Spielminute: Spielende

90 Spielminute: Dortmund ist fast fix im Achtelfinale. Barcelona geht gegen Inter mit 2:1 in Führung.

89 Spielminute: Slavia wirft noch einmal alles nach vorne. Vielleicht kann man auch in Dortmund ein Remis holen?

87 Spielminute: Die Uhr läuft weiter runter. Derzeit deutet alles auf einen erfolgreichen Abend für Dortmund hin. Sancho geht und es kommt Dahoud.

85 Spielminute: Hazard und Hakimi gehen raus, Piszczek und Balerdi kommen bei Dortmund. Slavia wechselt auch: Takacs geht, es kommt Husbauer. Gelb für Coufal.

83 Spielminute: Bei Inter gegen Barcelona steht es immer noch 1:1. Dortmund fürhrt mit 2:1. Es wird trotzdem eng für die BVB Kicker. Hazard verzieht eine tolle Chance für den BVB.

81 Spielminute: Schon wieder eine Topchnce für Slavia Prag. Yusuf hat das 2:2 am Fuß. Nach einem Freistoß kommt der neue Mann vorne zum Kopfball. Bürki rettet mit Bravour.

79 Spielminute: Zehn Minuten muss der BVB noch überstehen. Gelb Rote Karte für Julian Weigl. Jetzt wird es spannend. Dortmund mit einem Mann weniger.

77 Spielminute: Coufal wieder mit der Ausgleichschance. Eine Ecke kommt zum freien Tschechen. Der Abwehrmann köpft aus wenigen Metern vorbei.

75 Spielminute: Aufgepasst. Sevcik hat den Ausgleich am Fuß. Weitschuss von Sevcik und Bürki fischt den Ball aus der oberen Ecke. Die Partie ist für Dortmund keineswegs gegessen.

73 Spielminute: Wechsel bei Slavia: Masopoust geht, es kommt Traore.

71 Spielminute: Brandt spielt über links den Ball flach und scharf in die Mitte. Kolar rettet vor Sancho der einschussbereit war.

69 Spielminute: Die Tschechen bleiben der überaus unangenehme Gegner. Immer wieder zeigt man dem BVB, dass die Hausherren sich nicht sicher fühlen sollten.

67 Spielminute: Reus spielt sich durch die Mitte. Sancho und Hazard stehen bereit aber ber Schuss von Reus wird geblockt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

65 Spielminute: Dortmund ist in Führung und blickt Richtung Achtelfinale. Man spielt zielstrebig weiter. Gelb für Julian Weigl.

62 Spielminute: Dortmund ist wieder Zweiter! Slavia wechselt. Skoda geht, es kommt Yusuf.

60 Spielminute: Toooooooooor für Borussia Dortmund! Julian Brandt trifft zum verdienten 2:1 für den BVB. Jubel im Signal Iduna Park. Der BVB kommt über links. Sancho spielt flach zur Mitte und Brandt schließt sicher ab.

58 Spielminute: Jedoch die Tschechen bleiben unangenehm. Slavia Prag versucht immer mehr in der gegnerischen Hälfte zu attackieren.

56 Spielminute: Die Tabellensituation bleibt unverändert. Dortmund ist Dritter. Inter mit dem 1:1 immer noch Zweiter.

54 Spielminute: Der BVB drückt wieder auf die Führung. Die Hausherren werden mit Hilfe der Fans immer weiter nach vorne getrieben. Slavia ist wieder in der Defensive.

52 Spielminute: Fast das 2:1 für Borussia Dortmund. Julian Brandt verpasst die Topchance auf die Führung. Hazard spielt in den Rücken der Abwehr. Brandt jagt den Ball vorbei.

49 Spielminute: Die ersten Minuten der Zweiten Halbzeit sind von Fouls gepägt. Gelbe Karte für Zagadou.

47 Spielminute: Es gab kene Wechsel zur Pause. Beide Mannschaften spielen noch in der Startformation.

46 Spielminute: Beginn Zweite Halbzeit. Es geht weiter.

Halbzeitfazit: Dortmund musste praktisch mit dem Pausenpfiff den Ausgleich hinnehmen. Zeitgleich glich auch Inter gegen Barcelona aus. Derzeit liegt der BVB auf Platz 3 in der Tabelle. Das Spiel hatte der BVB lange unter Kontrolle. Erst gegen Ende der Halbzeit kam etwas Sand ins Getriebe der Hausherren.

45 Spielminute: Ende Erste Halbzeit.

44 Spielminute: Aufgrund des derzeitigen Standes ist Dortmund auf Platz 3 klassiert. Barcelona hat gegen Inter den Ausgleich hinnehmen müssen.

42 Spielminute: Toooooooooor für Slavia Prag. Tomas Soucek trifft zum 1:1-Ausgleich. Da ist der Ausgleich gefallen. Verdienter Ausgleich für Prag. Soucek überlistet Bürki mit einem satten Schuss.

40 Spielminute: Fünf Minuten vor der Pause ist die Partie offen. Bleibt es beim 1:0 für Dortmund. Gelbe Karte für Brandt.

38 Spielminute: Kolar rettet bei einem Schuss von Hazard aus spitzem Winkel. Danach rettet BVB Keeper Bürki mit einer Glanztat. Er rettet einen Schuss von Masopoust der noch abgefälscht wird.

36 Spielminute: Wer dachte, dass der BVB hier Slavia überläuft, der irrt gewaltig. Die Gäste spielen stark mit und bieten eine abwechslungsreiche Partie.

34 Spielminute: Bürki klärt im Nachfassen gegen Skoda. Wieder eine gute Chance für die Tschechen.

32 Spielminute: Fast der Ausgleich! BVB Keeper Bürki patzt gehörig und hat Glück. Bürki faustet eine Ecke direkt zu Takacs. Der jagt den Ball im Strafraum klar über das Tor.

30 Spielminute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Dortmund kommt wieder über die Seite. Hummels auf Brandt, der spielt au Reus und dessen Schuss wird gerade noch geblockt.

27 Spielminute: Derzeit läuft alles perfekt für den BVB. Die Dortmunder führen und liegen derzeit auf Rang 2. Spielerisch hat man heute gegen Slavia auch die Hosen an.

25 Spielminute: Reus scheitert am Slavia Torhüter. Tolle Aktion des BVB. Übrigens: Barcelona führt gegen Inter mit 1:0.

23 Spielminute: Top Parade von Bürki. Er lenkt eine Verlängerung von Stanciu knapp am Tor vorbei. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

21 Spielminute: Slavia Prag macht es heute wieder geschickt, viele Pässe vor dem Strafraum des BVB. Bisher haben sich die Tschechen klar unterm Wert geschlagen.

19 Spielminute: Dortmund wirkt nach dem 1:0 beflügelt. Die Borussen spielen sich stark nach vorne. Das 2:0 liegt in der Luft.

16 Spielminute: Slavia ist etwas aus dem Konzept geraten. Pass von Hummels auf Reus. Der BVB Star spielt sich frei und steht vor dem Keeper. Er jagt den Ball knapp vorbei.

14 Spielminute: Es bleibt beim gleichen Bild. Wieder wird Reus durch Brandt nach vorne geschickt. Jetzt bleibt der Starspieler aber knapp an der Abwehr hängen.

12 Spielminute: Borussia Dortmund führt mit 1:0. Verdient, denn der BVB macht heute das spiel von Beginn an. Bei Inter gegen Barcelona steht es 0:0. Der BVB ist aktuell Zweiter.

10 Spielminute: Vor dem 1:0 stand Slavia vor einer Topchance. Olayinka köpft eine Flanke von Stanciu knapp vorbei.

9 Spielminute: Toooooooooor für Borussia Dortmund. Jadon Sancho schießt das 1:0. Jubel im Signal Iduna Park! Reus legt quer auf den Engländer. Der Pass kommt vom rechten Strafraumeck zum Stürmer der einnetzt.

7 Spielminute: Die Hausherren kommen meist über die Seite. Hummels jagt aus spitzem Winkel den Ball an der kurzen Ecke vorbei.

5 Spielminute: Sancho hat die erste Chance am Fuß. Der Engländer zieht in Richtung Strafraum und jagt den Ball davor in Richtung lange Ecke. Knapp vorbei.

3 Spielminute: Dortmund kommt über Reus. Er will Hakimi auf der Flanke schicken aber das Zuspiel danach auf Hazard kommt knapp nicht an. Der BVB im Vorwärtsgang.

2 Spielminute: Der Ball rollt auf beiden Seiten in den ersten Spielszenen gut. Trotzdem merkt man, dass Dortmund hier jederzeit Druck aufbauen wird.

1 Spielminute: Gleich ein Angriffsversuch des BVB. Die Dortmunder wollen hier schnell in Führung gehen.

21:00 Uhr: Spielbeginn. Der Ball läuft im Signal Iduna Park.

20:55 Uhr: Die Mannschaften kommen auf das Spielfeld. Die Stimmung ist TOP. Mal sehen, wie der Champions League Abend heute verläuft.

20:50 Uhr: In zehn Minuten geht es los. Dortmund kocht. Die Fans wollen heute ihr Team nach vorne peitschen.

20:45 Uhr: Nach dem 0:2 in Mailand und dem 3:2 zuhause gegen Inter würde Dortmund bei Punktegleichheit den Kürzeren ziehen. Bei einem BVB Sieg müsste Barcelona gewinnen oder unentschieden spielen. Dann wäre Dortmund weiter.

20:40 Uhr: Wie auch immer es verläuft. Die Fans in Signal Iduna Park können sich auf ein spannendes Spiel einstellen. Schiedsrichter ist der Russe Sergey Karasev

20:35 Uhr: Auswärts wurden die Punkte bei Slavia Prag geholt. Zwei Zähler mit einem 1:1 in Mailand und einem 0:0 in Barcelona. Die Tschechen sind nur zuhause nicht richtig zum Zug gekommen. Dortmund muss aufpassen.

20:30 Uhr: Zumindest hat sich Dortmund am Wochenende den Frust von der Seele geschossen. 5:0 wurde Fortuna Düsseldorf geschlagen. Hertha BSC wurde zuvor mit 2:1 besiegt. Zumindest in der Bundesliga läuft es wieder runder.

20:25 Uhr: Die Borussen müssen auf Schützenhilfe von Barcelona hoffen. Die Katalanen spielen in Mailand gegen Inter. Das 1:3 in Barcelona schmerzt die Dortmunder Fußballseele ungemein. Zu schwach agierten die Borussen in diesem Spiel.

20:20 Uhr: Mats Hummels und Julian Weigl stehen in der Startelf. Łukasz Piszczek (Bank) und Axel Witsel (Gesichtsverletzung) fehlen beim BVB. Die Dortmunder werden heute offensiv agieren.

20:15 Uhr: Borussia Dortmund muss heute im Signal Iduna Park gegen Slavia Prag gewinnen. Alles andere als ein Sieg wäre für den BVB enttäuschend.

20:10 Uhr: Die Aufstellung von Slavia Prag:

Kolar, Coufal, Kudela, Boril, Stanciu, Soucek, Sevcik, Takacs, Masopoust, Olayinka, Skoda.

20:05 Uhr: Die Aufstellung des BVB:

Bürki, Zagadou, Hakimi, Hummels, Akanji, Guerreiro, Brandt, Weigl, Sancho, Reus, Hazard.

++++ Liveticker startet ++++

Borussia Dortmund hat den vermeintlichen Underdog der Gruppe Slavia Prag als Gegner. Es ist der letzte Spieltag der Gruppenphase der Champions-League-Saison 2019/20, die Königsklasse biegt danach in die Winterpause ein. Dortmund schielt dabei nicht nur auf die eigene Partie, vielmehr blickt man auch auf das Parallelspiel zwischen Inter und Barcelona.

„Unser Gegner hat 0:0 gegen Inter und 1:1 gegen Barca gespielt, darüber muss man auch mal sprechen. Sie sind in einem Spiel 132 Kilometer gelaufen, das ist ja schon weltrekordverdächtig. Sie spielen sehr engagiert, aufwendig und interessant“, warnt BVB Trainer Lucien Favre vor dem tschechischen Titelträger Slavia Prag.

Dortmund muss gewinnen

Die Borussia muss im eigenen Signal Iduna Park gegen Slavia gewinnen, erst dann wären die Einzugschancen in das Achtelfinale intakt.

  • Hinspiel Ergebnis: Slavia Prag – Borussia Dortmund 0:2

Borussia Dortmund hat erst bei einem vollen Erfolg Chancen. Nebenbei müsste Inter Mailand verlieren oder zumindest nur ein Unentschieden erspielen. Selbst wenn der BVB nur ein Remis zuhause schafft, wäre man weiter, wenn Inter gegen Barcelona verliert. Für Spannung ist demnach gesorgt. Bei Epoch Times gibt es wieder den Champions League Liveticker. Das Spiel beginnt ab 21 Uhr. (cs)