Willian (l) traf doppelt für den FC Chelsea.Foto:  Hannah Mckay/dpa

Chelsea baut Siegesserie aus – ManUnited gewinnt noch 2:1

Epoch Times31. Dezember 2016 Aktualisiert: 31. Dezember 2016 18:14
Mit einem hart erkämpften Sieg bei Stoke City hat der FC Chelsea seine Erfolgsserie in der Premier League ausgebaut und die Tabellenführung gefestigt. Die Blues gewannen am Silvestertag mit 4:2 (1:0) bei Stoke City und feierten ihren 13. Sieg in…

Mit einem hart erkämpften Sieg bei Stoke City hat der FC Chelsea seine Erfolgsserie in der Premier League ausgebaut und die Tabellenführung gefestigt. Die Blues gewannen am Silvestertag mit 4:2 (1:0) bei Stoke City und feierten ihren 13. Sieg in Serie.

Manchester United verhinderte erst durch zwei Tore in der Schlussphase eine Niederlage. Die Red Devils, bei denen Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger zwar im Kader stand, aber nicht eingewechselt wurde, kamen kurz vor Schluss noch zu einem 2:1 (0:0) beim FC Middlesbrough. Grant Leadbitter traf für die Gäste (67. Minute), Anthony Martial (85.) und Paul Pogba (87.) drehten die Partie. Es war Uniteds fünfter Ligasieg nacheinander.

Chelsea bleibt weiter Erster vor Liverpool und Manchester City, die am Abend aufeinandertrafen. Gary Cahill (34.), der Brasilianer Willian (57./65.) und Diego Costa (85.) trafen für die Gastgeber, Stoke glich durch Bruno Martins Indi (46.) und Peter Crouch (64.) zweimal aus. Meister Leicester City gewann ohne den Ex-Hannoveraner Ron-Robert Zieler 1:0 (1:0) gegen West Ham United. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion