Das bringt der Wintersport am Sonntag

Epoch Times24. März 2019 Aktualisiert: 24. März 2019 5:24
Großes Finale für Biathleten und Skispringer! An den traditionellen Wintersport-Schauplätzen am Holmenkollen und auf der Flugschanze in Planica kämpfen Herrmann, Peiffer, Eisenbichler und Co. letztmals um das Podest. Auch für die Langläufer geht der Winter zu Ende.

Das Weltcup-Finale der Biathleten und Skispringer steht im Mittelpunkt des letzten großen Wintersport-Tages der Saison 2018/2019.

Beim Biathlon in Oslo geht es in den letzten Massenstarts um Podestplätze, auf der Schanze will Markus Eisenbichler zum Saisonabschluss noch eine Kristallkugel gewinnen.

BIATHLON

Weltcup-Finale, Oslo/Norwegen

Massenstart, Frauen (13.45 Uhr/ARD und Eurosport)

Massenstart, Männer (16.30 Uhr/ARD und Eurosport)

Zum letzten Mal in diesem Winter kämpfen die Skijäger um Siege im Weltcup. In den Massenstarts am Holmenkollen soll es noch einmal auf das Podest gehen. Bei den Frauen holte Denise Herrmann bei der WM in dieser Disziplin erst vor einer Woche in Östersund die Bronzemedaille. Franziska Preuß und Laura Dahlmeier feierten im Rennen mit 30 Starterinnen in diesem Winter schon jeweils einen Weltcupsieg. Auch die Männer um Einzel-Weltmeister Arnd Peiffer können optimistisch in das letzte Saisonrennen gehen. Einmal mehr gilt es, Norwegens Überflieger Johannes Thingnes Bö zu schlagen.

SKISPRINGEN

Weltcup-Finale, Planica/Slowenien

Einzel (10.00 Uhr/ARD und Eurosport)

Markus Eisenbichler gegen Ryoyu Kobayashi: So lautet das große Duell, das auf der Skiflugschanze im slowenischen Planica ausgefochten wird. Der Bayer Eisenbichler (311 Punkte) will die kleine Kristallkugel für den besten Skiflieger des Winters gewinnen und sollte dafür vor Tournee-Sieger Kobayashi (307 Zähler) landen. Mit dem Saisonfinale endet auch die elfjährige Ära von Bundestrainer Werner Schuster, der seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte.

AUSSERDEM: Saisonfinale auch bei den Skisprung-Frauen und im Langlauf-Weltcup. Katharina Althaus und Co. stürzen sich im russischen Tschaikowski (10.00 Uhr) letztmals in diesem Winter von der Schanze. In der Loipe von Quebec stehen die Verfolgungsrennen über 10 (Frauen) und 15 (Männer) Kilometer auf dem Programm (14.30/15.45 Uhr). (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN