Dierk Schmäschke appelliert an die Fans der SG Flensburg-Handewitt.Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Flensburg-Handewitt appelliert an Solidarität der Fans

Epoch Times26. Januar 2016 Aktualisiert: 7. Juli 2016 21:48
Die SG Flensburg-Handewitt wendet sich nach dem sofortigen Rückzug des Rivalen HSV Hamburg aus der Handball-Bundesliga an ihre Zuschauer.

„Wir appellieren an die Solidarität der Fans, gemeinsam mit der Situation fertig zu werden, um finanziellen und sportlichen Schaden abzuwenden. Ich glaube daran, dass die SG und ihre Fans zusammenstehen“, sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

Die Flensburger wollen zunächst alle Karteninhaber über die Situation informieren. Bereits am 10. Februar sollte das Heimspiel gegen den HSV in der heimischen Flens-Arena stattfinden. „Wir haben knapp 6400 Karten verkauft und werden jetzt alle Inhaber von Dauerkarten und Einzeltickets anschreiben“, sagte Schmäschke. „Uns geht es um Schadensminimierung.“ Die Öffentlichkeit soll später informiert werden.

Ob ein Ersatzspiel organisiert werden kann, ist fraglich. Nach der EM beginnen zahlreiche europäische Ligen mit der Rückrunde. Eine lange Spielpause entsteht den Flensburgern nicht. Vier Tage nach der abgesagten Partie gegen den HSV erwartet die SG in der Champions League den Nordrivalen THW Kiel. Weitere drei Tage danach folgt in der Bundesliga die Partie beim Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen (17.2.), ehe erneut drei Tage später die Champions-League-Partie bei RK Celje ansteht (20.2.).

(dpa)

Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion