Formel 1: Drittes Freies Training – Hamilton geht mit 5-Plätze-Strafe ins Qualifying

Epoch Times7. April 2018 Aktualisiert: 7. April 2018 15:39
Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen beendet das 3. freie Training mit einer halben Sekunden Vorsprung auf die beiden Red Bull Fahrer Verstappen und Ricciardo. Sein Teamkollege Sebastian Vettel wurde trotz technischer Probleme Fünfter.

Bereits gestern Abend entschied die Rennleitung über eine mögliche Strafe für Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen. Im 2. freien Training hatte der Finne nach einem missglückten Boxenstopp sein Auto neben der Strecke abstellen müssen, da ein Rad nicht richtig fest gemacht wurde. Trotz dem Versuch eines Mechanikers ihn zurück zuwinken, fuhr der Ferrari-Pilot aus der Box und erhielt nun wegen eines „unsafe release“ eine Geldstrafe.

Weniger glücklich war dagegen Lewis Hamilton. Aufgrund eines Hydrauliklecks musste das Getriebe seines Boliden gewechselt werden und der Mercedes-Pilot erhielt somit eine 5-Plätze-Strafe für das Rennen.

Sebastian Vettel hatte im 3. freien Training mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen und landete nur auf Platz 5. Sein Teamkollege Kimi Räikkönen fuhr Bestzeit mit 1:29.868 Min. und ist somit auf Platz 1.

Auf Platz 2 und 3 reihen sich die Red Bull Piloten Verstappen und Ricciardo ein, gefolgt von Lewis Hamilton. Bei Toro Rosso ist ein Aufwärtstrend zu erkennen: Brendon Hartley und Pierre Gasly landeten in der dritten Session auf Platz 9 und 11.

Für das Qualifying unter Flutlicht sind laut Wetterdienst trockene Verhältnisse angesagt.

Ergebnisse des 3. freien Trainings

Platz Fahrer (Team) Zeit (in min)
1 Kimi Räikkönen (Ferrari)  1:29.868
2 Max Verstappen (Red Bull)  1:30.393
3 Daniel Ricciardo (Red Bull)  1:30.452
4 Lewis Hamilton (Mercedes)  1:30.691
5 Sebastian Vettel (Ferrari)  1:30.719
6 Valtteri Bottas (Mercedes)  1:30.781
7 Nico Hülkenberg (Renault)  1:31.144
8 Carlos Sainz Jr. (Renault)  1:31.200
9 Pierre Gasly (Toro Rosso)  1:31.438
10 Fernando Alonso (McLaren)  1:31.445
11 Brendon Hartley (Toro Rosso)  1:31.460
12 Romain Grosjean (Haas)  1:31.513
13 Esteban Ocon (Force India)  1:31.554
14 Sergio Perez (Force India)  1:31.564
15 Kevin Magnussen (Haas)  1:31.737
16 Marcus Ericsson (Sauber)  1:31.859
17 Stoffel Vandoorne (McLaren)  1:31.860
18 Charles Leclerc (Sauber)  1:32.047
19 Sergey Sirotkin (Williams)  1:32.463
20 Lance Stroll (Williams)  1:32.865

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN