GP von Australien: Ergebnisse des ersten Renntages

Epoch Times23. März 2018 Aktualisiert: 23. März 2018 12:31
Der erste Renntag auf dem Albert Park Circuit ist vorbei. Bei 29 Grad Lufttemperatur und strahlenden Sonnenschein fanden die Fahrer ein ideales Wetter vor. Während es einige Besuche im Kiesbett gab dominierte ein Fahrer deutlich den heutigen Trainingstag.

Der Albert Park Circuit in Melboune ist seit 1996 ein fester Bestandteil der Formel 1. Die Piloten umkreisen dabei auf dem 5,303 km langen Straßenkurs den künstlich angelegten See im gleichnamigen Albert Park, indem für gewöhnlich eher gesegelt, Golf gespielt oder entspannt wird.

Mit vier Siegen ist Michael Schumacher der bislang erfolgreichste Formel 1 Fahrer auf dieser Strecke. Aus dem aktuellen Fahrerfeld liegen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel mit je zwei Siegen gleichauf. Gefolgt von Kimi Räikkönen und Fernando Alonso mit je einem Sieg.

Obwohl sich die Streckenbedingungen zum 2. freien Training verbesserten, gab es mehr Besuche im Kiesbett. Während des heutigen Trainingstages dominierten vor allem die beiden Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Die unmittelbaren Verfolger sind die Piloten von Red Bull und Ferrari.

Für dieses Rennwochenende wurden die ultrasoft (lila), supersoft (rot) und soft (gelb) Reifenmischungen vom Reifenhersteller Pirelli ausgewählt.

Ergebnisse des 1. freien Trainings

Da Teile der Strecke sonst öffentliche Straßen sind, fehlte zu Beginn des 1. freien Trainings der nötige Reifenabrieb. Trotz der anfänglichen Gripprobleme konnten die Mercedes jedoch eindrucksvoll ihre Dominanz präsentieren.

Aufgrund von technischen Problemen am Auto kam Fernando Alonso in der ersten Session nur wenig zum Fahren. Grund sei ein Problem mit dem Auspuff gewesen, dass den McLaren-Piloten ausbremste.

Nach 90 Minuten beendete Lewis Hamilton mit einer Bestzeit von 1:24.026 min. das 1. freie Training als schnellster Mann. Nächster Verfolger ist sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas mit einer halben Sekunde Rückstand. Dahinter reihen sich Max Verstappen, und die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel ein.

Die schnellsten Zeiten im Überblick (1. Training)

Platz Fahrer (Team) Zeit (in min)
1 Lewis Hamilton (Mercedes) 1:24.026
2 Valtteri Bottas (Mercedes) 1:24.577
3 Max Verstappen (Red Bull) 1:24.771
4 Kimi Räikkönen (Ferrari) 1:24.875
5 Sebastian Vettel (Ferrari) 1:24.995
6 Daniel Ricciardo (Red Bull) 1:25.063
7 Romain Grosjean (Haas) 1:25.730
8 Fernando Alonso (McLaren) 1:25.896
9 Carlos Sainz Jr. (Renault) 1:25.922
10 Stoffel Vandoorne (McLaren) 1:26.482
11 Pierre Gasly (Toro Rosso) 1:26.494
12 Sergey Sirotkin (Williams) 1:26.536
13 Nico Hülkenberg (Renault) 1:26.583
14 Esteban Ocon (Force India) 1:26.605
15 Lance Stroll (Williams) 1:26.636
16 Sergio Perez (Force India) 1:26.767
17 Kevin Magnussen (Haas) 1:27.035
18 Brendon Hartley (Toro Rosso) 1:27.745
19 Marcus Ericsson (Sauber) 1:27.964
20 Charles Leclerc (Sauber) 1:28.853

Ergebnisse des 2. freien Trainings

Zu Beginn der 2. Trainingssession besserten sich die Asphaltbedingungen deutlich, sodass die Piloten schneller fahren konnten. Dies könnte unter anderem dazu begetragen haben, dass in den zweiten 90 Minuten wesentlich mehr Fahrer einen Abstecher ins Kiesbett machten.

Nach der Hälfte des 2. Trainings fand eine kurze Unterbrechung statt, da die Strecke auf Höhe der Start-und-Ziel-Linie beschädigt war. Nachdem die Streckenposten einige Teile aufgesammelt haben, wurde die Strecke wieder freigegeben.

Für 18:30 Uhr ist eine Anhörung mit Red Bull Fahrer Daniel Ricciardo angesetzt, da ihm wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, während der Roten Flagge, eine Strafe drohen könnte. Weiterhin untersucht die FIA einen Vorfall zwischen den beiden Finnen Bottas und Räikkönen.

Ein unplanmäßiges Ende ereilte Lance Stroll, der seinen Williams zum Schluss auf der Strecke abstellen musste. Im Gegensatz zum Vorjahr hat sich das Haas Team deutlich verbessert. Nach Abschluss des ersten Trainingstages befanden sich beide Piloten unter den Top 10.

Die schnellsten Zeiten im Überblick (2. Training)

Platz Fahrer (Team) Zeit (in min)
1 Lewis Hamilton (Mercedes) 1:23.931
2 Max Verstappen (Red Bull) 1:24.058
3 Valtteri Bottas (Mercedes) 1:24.159
4 Kimi Räikkönen (Ferrari) 1:24.214
5 Sebastian Vettel (Ferrari) 1:24.451
6 Romain Grosjean (Haas) 1:24.648
7 Daniel Ricciardo (Red Bull) 1:24.721
8 Fernando Alonso (McLaren) 1:25.200
9 Kevin Magnussen (Haas) 1:25.246
10 Stoffel Vandoorne (McLaren) 1:25.285
11 Carlos Sainz Jr. (Renault) 1:25.390
12 Sergio Perez (Force India) 1:25.413
13 Nico Hülkenberg (Renault) 1:25.463
14 Lance Stroll (Williams) 1:25.543
15 Esteban Ocon (Force India) 1:25.888
16 Brendon Hartley (Toro Rosso) 1:25.925
17 Pierre Gasly (Toro Rosso) 1:25.945
18 Sergey Sirotkin (Williams) 1:25.974
19 Marcus Ericsson (Sauber) 1:26.814
20 Charles Leclerc (Sauber) 1:26.815

Das 3. freie Training können Sie morgen ab 6 Uhr auf RTL verfolgen. Im Anschluss (6:45 Uhr) wird das Qualifying live übertragen.

Lesen Sie auch:

Formel 1 Rennkalender 2018: Rennstrecken – Termine – Änderungen

Formel 1 Saison 2018: Fahrer und Teams auf einem Blick

Formel 1 Saison 2018: Regeländerungen und biometrische Handschuhe

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN