1. Bundesliga: Düsseldorf und Hertha trennen sich unentschieden

In einer fulminanten Begegnung haben sich Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC mit 3:3 getrennt. Dabei verspielten die Gastgeber eine 3:0-Führung. Hertha hingegen zeigte nach einer turbulenten Woche, in der der ehemalige Trainer Jürgen Klinsmann mit einem brisanten Protokoll für Wirbel gesorgt hatte, Moral.

Doch zu Beginn der Partie deutete wenig darauf hin, dass die Berliner mit einem Punkt nach Hause fahren würden. Gerade einmal zehn Minuten standen auf der Uhr, da lag die Hertha schon mit zwei Toren in Rückstand. Erst tunnelte Kenan Karaman Hertha-Keeper Thomas Kraft (6.), anschließend vollendete Erik Thommy mit einem klasse Ball ins lange Eck (10.). Kurz vor dem Pausentee durfte dann Karamann seinen zweiten Torerfolg des Abends feiern (45.+1). Nach dem Seitenwechsel war es Thommy der unglücklich ins eigene Tor traf (64.), ehe nur zwei Minuten später Matheus Cunha den Ball aus rund 20 Metern ins rechte Eck schlenzte (66.). Den Ausgleich zum 3:3 erzielte schließlich Winterneuzugang Krzysztof Piatek per Foulelfmeter (75.). Fast schien es so, als hätten die Hausherren das letzte Wort in dieser kuriosen Begegnung, aber das vermeintliche 4:3 durch Nana Ampomah wurde aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. (dts)

Quelle: https://www.epochtimes.de/sport/fussball/1-bundesliga-duesseldorf-und-hertha-trennen-sich-unentschieden-a3170540.html