1. Bundesliga: Leipzig und Hoffenheim trennen sich unentschieden

Im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga haben sich RB Leipzig und 1899 Hoffenheim mit einem 1:1 unentschieden getrennt. 1899-Trainer Julian Nagelsmann, der im Sommer die Sachsen übernimmt, sah eine überzeugende erste Halbzeit seines Teams. Nach 22 Minuten staubte Kramaric zum verdienten 1:0 ab.

Die Leipziger fanden erst nach der Umstellung von einer Dreier- auf eine Viererkette besser in die Partie. Für echte Torgefahr sorgten die Sachsen, die ohne ihren erkälteten Topstürmer Timo Werner antreten mussten, allerdings nicht. Hoffenheim war das aktivere Team, das in der Offensive mehr Chancen kreierte und defensiv sicher stand. Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild. Leipzig zeigte sich bemüht und hätte in der 61. Minute in Führung gehen müssen: Freistehend schaffte es Cunha nicht, den Ball ins Tor unterzubringen. In der Folge nistete sich die Rangnick-Elf immer weiter in der gegnerischen Hälfte ein. Doch es dauerte bis zur 89. Minute, ehe der aufgerückte Kapitän Orban den Ball im Stile eines Stürmers zum verdienten Ausgleich über die Linie grätschte. (dts)

Quelle: https://www.epochtimes.de/sport/fussball/1-bundesliga-leipzig-und-hoffenheim-trennen-sich-unentschieden-a2806792.html