1. Bundesliga: Remis zwischen RB Leipzig und Hertha BSC

Epoch Times27. Mai 2020 Aktualisiert: 27. Mai 2020 20:32

Am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig daheim gegen Hertha BSC Berlin mit 2:2 Unentschieden gespielt. Leipzig zog die Partie sofort an sich und machte Druck Richtung Berliner Tor, den Treffer machten aber die Herthaner: Marko Grujic konnte in der 9. Spielminute nach einer Ecke von Marvin Plattenhardt unbedrängt einschießen. In einem nun sehr ausgeglichenen Spiel war es ebenfalls eine Ecke die Leipzig den Ausgleich brachte: Christopher Nkunku servierte in der 24. Minute passgenau auf den Kopf von Lukas Klostermann am ersten Pfosten, der ins lange Eck einköpfte.

Die erste gute Chance aus dem laufenden Spiel hatten die Berliner, als Vedad Ibisevic in der 41. Minute nach Hereingabe von Dodi Lukebakio den Ball aus zehn Metern über den Kasten jagte. In Halbzeit zwei neutralisierten sich beide Teams weitgehend, bis in Minute 63 Marcel Halstenberg die gelb-rote Karte kassierte und die Leipziger nur noch zu zehnt agieren konnten. Doch RB bewies Moral und ging sogar in Führung, als Rune Jarstein einen strammen Schuss von Patrik Schick aus 17 Metern eigentlich schon zu haben schien, ihn sich stattdessen aber ins eigene Tor wischte. Hertha drückte danach auf den Ausgleich. Und nach Strafraum-Foul von Ademola Lookman an Matheus Cunha in der 81. Minute vollstreckte der eingewechselte Krzysztof Piatek den fälligen Elfmeter tatsächlich zum zweiten Berliner Tor ins linke Eck. Cunha versuchte es anschließend in der Nachspielzeit nochmal aus der Distanz, konnte Peter Gulacsi aber nicht überwinden, sodass es bei der Punkteteilung blieb. Mit dem Unentschieden verbleibt RB Leipzig auf Rang drei in der Tabelle, während Hertha HSC vorerst auf Platz zehn springt. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,