2. Bundesliga: Duisburg und Magdeburg steigen ab

Epoch Times12. Mai 2019 Aktualisiert: 12. Mai 2019 17:30

Der MSV Duisburg und der 1. FC Magdeburg stehen nach dem vorletzten Spieltag der Saison als Absteiger der 2. Fußball-Bundesliga fest. Die Duisburger verloren am Sonntag 3:4 gegen den 1. FC Heidenheim. Der aktuelle Rückstand von sieben Punkten auf Relegationsplatz 16 ist nicht mehr aufholbar.

Magdeburg verlor 0:3 bei Union Berlin und hat damit nur zwei Punkte mehr als Duisburg auf dem Konto. Unterdessen verabschiedete sich der Hamburger SV aus dem Aufstiegskampf. Der HSV verlor 1:4 beim SC Paderborn und hat jetzt drei Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei. Auf diesem befindet sich Union, ein Punkt hinter dem Tabellenzweiten Paderborn. Die Berliner haben ein deutlich besseres Torverhältnis als der HSV, sodass der Rückstand nicht mehr realistisch aufzuholen ist. Am letzten Spieltag dürfte sich damit im Fernduell entscheiden, ob Paderborn oder Berlin direkt aufsteigt. Das andere Team muss in die Relegation gegen den VfB Stuttgart. Der 1. FC Köln steht als weiterer Aufsteiger bereits fest. In die Abstiegsrelegation muss entweder Ingolstadt oder Sandhausen. Die weiteren Ergebnisse vom Sonntag: 1. FC Köln – SSV Jahn Regensburg 3:5, Holstein Kiel – Dynamo Dresden 3:0, FC Ingolstadt 04 – SV Darmstadt 98 3:0, SV Sandhausen – Arminia Bielefeld 0:3, FC St. Pauli – VfL Bochum 0:0, Erzgebirge Aue – SpVgg Greuther Fürth 1:1. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN