2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt gegen Heidenheim

Epoch Times29. Januar 2020 Aktualisiert: 29. Januar 2020 20:31

Am 19. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart das Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim 1846 mit 3:0 gewonnen. Durch den Sieg kletterte der VfB vom dritten vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Heidenheim bleibt trotz der Niederlage auf dem vierten Rang.

In der 32. Minute erzielte Marc Oliver Kempf das Führungstor für die Hausherren. Stuttgarts Mittelfeldspieler Daniel Didavi hatte einen Eckball flach ins Zentrum gespielt und erhielt das Leder daraufhin direkt zurück. Anschließend flankte Didavi sofort in die Mitte, wo sein Teamkollege Kempf einlief und aus sechs Metern mittig auf den Kasten köpfte. Den Kopfball konnte Heidenheims Torhüter Kevin Müller zunächst parieren, den Abpraller schoss der Stuttgarter Verteidiger anschließend in die Maschen. In der 75. Minute baute Nicolás González die Führung für den VfB weiter aus. Kempf hatte seinen freistehenden Teamkollegen Borna Sosa auf der linken Seite bedient, der ins Zentrum flankte, wo González einlief und die Kugel aus neun Metern ins Tor köpfte. Mario Gomez erzielte in der 86. Minute das mittlerweile dritte Tor für die Hausherren in dieser Partie. Stuttgarts Mittelfeldspieler Philipp Förster war nach einem starken Pass aus dem Zentrum durch und legte vor dem Kasten für seinen Teamkollegen Gomez quer. Dieser täuschte einen Rechtsschuss an, dadurch ließ er Heidenheims Torhüter Müller ins Leere fliegen und vollendete. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN