Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Augsburgs Martin Hinteregger (l) versucht den Leverkusener Panagiotis Retsos (M) vom Ball zu trennen.Foto: Marius Becker/dpa

Bayer Leverkusen kommt gegen Augsburg nur zu einem Remis

Epoch Times31. März 2018
Bayer Leverkusen hat im Kampf um einen Champions-League-Platz wertvolle Punkte verloren. Die Werkself musste sich am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg mit einem 0:0 zufrieden geben.Immerhin hielt die Serie: Auch im 14…

Bayer Leverkusen hat im Kampf um einen Champions-League-Platz wertvolle Punkte verloren. Die Werkself musste sich am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg mit einem 0:0 zufrieden geben.

Immerhin hielt die Serie: Auch im 14. Erstligaspiel gegen die Schwaben blieb Bayer ohne Niederlage. Einem vermeintlichen Tor von Bayer-Stürmer Julian Brandt in der 64. Minute wurde nach Videobeweis die Anerkennung verwehrt.

Die Auseinandersetzung zwischen den Rheinländern und den Schwaben entwickelte sich zu einer Partie, die lange Zeit wenig Hochklassiges bot. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe Bayer vor 25 831 Zuschauern zur ersten Chance kam, als Martin Hinteregger im Augsburger Strafraum direkt vor die Füße von Charles Aránguiz klärte. Doch der Chilene war wohl so überrascht, dass er den Ball knapp am linken Pfosten vorbei platzierte, anstatt sich Zeit für einen besseren Abschluss zu nehmen.

13 Tage nach dem schwachen Auftritt beim 0:2 im Derby in Köln war Bayer am Samstag die agilere Mannschaft. Den Offensivaktionen mangelte es jedoch an Präzision. Die Augsburger, bei denen Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw nach langer Verletzungs-Auszeit wieder mitwirkte, standen trotz einer Ballbesitzquote von 33 zu 67 Prozent in Hälfte eins defensiv stabil und konnten die oftmals zu unbedachten Bemühungen der Werkself zumeist mühelos unterbinden. Nach vorn indes ging kaum Gefahr vom FCA aus.

Bei Bayer machte sich in den ersten 45 Minuten bemerkbar, dass der argentinische Offensivmann Lucas Alario wegen seiner Rot-Sperre fehlte. Bayer-Trainer Heiko Herrlich musste zudem kurzfristig auf Kapitän Lars Bender verzichten. Der 28-Jährige wurde wegen seiner Leistenprobleme noch geschont.

Die Gäste mussten von der 39. Minute an auf ihren Spielführer Daniel Baier verzichten, der schon früh einen Ball ins Gesicht bekommen hatte und später durch Sergio Córdova ersetzt wurde. Der Venezolaner prüfte dann in der 53. Minute Bayer-Keeper Bernd Leno, der mit dem harmlosen Versuch allerdings keine Probleme hatte. Vier Minuten danach vertändelte Kevin Volland für Bayer eine Top-Möglichkeit, als er sich bei seinem Alleingang von Hinteregger noch abdrängen ließ.

Das vermeintliche 1:0 für Bayer durch Brandt (64.) wurde nach dem Videobeweis nicht gegeben, weil Leon Bailey im Abseits stand. In der Schlussphase tat Leverkusen alles, um doch noch zu drei Punkten zu kommen. Doch Augsburg verteidigte leidenschaftlich und verdiente sich das torlose Remis dank des großen Einsatzes. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion