Daniela Löw: Fernab des Blitzlichtgewitters

Epoch Times16. Juli 2014 Aktualisiert: 16. Juli 2014 10:47

Während Jogi Löw (54) seinen Weltmeistertitel im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro feierte blieb seine Ehefrau, Daniela Löw, lieber auf der Fan-Tribüne und im Hintergrund. 

Es war wohl der schönste Moment in Jogi Löw’s Karriere. Nach packenden 120 Minuten Spielzeit im WM-Finale gegen Argentinien war klar: Deutschland ist Weltmeister. Kurz darauf erschienen die Spielerfrauen auf dem Fußballfeld, um ihre Sieger zu beglückwünschen. Sogar Kinder der Spieler kamen auf den Platz. 

Frau Löw blieb allerdings im Hintergrund. Sie feierte den großen Triumph ihres Mannes lieber auf der Tribüne im Stadion von Rio de Janeiro. Den großen Moment fotografierte sie glücklich von der Ferne. 

Ihrem Ehemann konnte sie nur kurz auf der Treppe zwischen den Bodyguards einen Kuss geben, berichtet red-carpet. Danach verschwand der Bundestrainer in die Kabine. Seit 28 Jahren sind die beiden schon verheiratet. Frau Löw hat es in der gesamten Zeit geschafft fernab des Blitzlichtgewitters zu bleiben. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN