DFB-Gegner Mexiko verliert Abwehrstütze Araujo für WM

Epoch Times24. May 2018 Aktualisiert: 24. Mai 2018 8:18
Nestor Araujo kann sich nach Meniskus-Anriss und anschließender Sehnenentzündung nicht rechtzeitig zur WM fit melden. Somit verliert Mexiko einen wichtigen Abwehrspieler.

Schmerzhafter Ausfall für den deutschen WM-Auftaktgegner Mexiko: Innenverteidiger Nestor Araujo verpasst wegen einer Sehnenentzündung im linken Knie die Endrunde in Russland. Der 26-Jährige vom Landesmeister Santos Laguna habe bereits das Trainingscamp von „El Tri“ verlassen, sein Klub würde jetzt über die nächsten Schritte im Heilungsprozess entscheiden, hieß es auf dem Twitterkanal des mexikanischen Fußballverbandes FMF.

Araujo war im vergangenen Jahr beim Halbfinal-Aus im Confed Cup gegen Deutschland eine der Stützen des Teams gewesen. Am 28. März hatte er sich im Testspiel gegen Kroatien (0:1) einen Meniskus-Anriss und Bänderdehnungen zugezogen, war bereits am folgenden Tag operiert worden, und hat seitdem kein Spiel mehr bestritten. Die Mexikaner sind am 17. Juni (17.00 Uhr MESZ/ZDF) in Moskau in der Gruppe F erster Gegner der DFB-Elf bei der Mission Titelverteidigung.

Nationaltrainer Juan Carlos Osorio hatte vergangene Woche 28 Spieler in seinen vorläufigen Kader berufen und muss sein endgültiges 23-Mann-Aufgebot am 4. Juni bekannt geben. Welche vier Spieler nach dem Ausfall Araujos noch gestrichen werden, hängt davon ab, ob die ebenfalls angeschlagen Andres Guardado (Betis Sevilla), Diego Reyes (FC Porto) sowie die Brüder Giovani und Jonathan Dos Santos (beide LA Galaxy) für die WM rechtzeitig fit werden.

SID / (rm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker