DFB-Pokal: Freiburg siegt spät

Epoch Times13. September 2020 Aktualisiert: 13. September 2020 21:08

In der ersten Runde des DFB-Pokals ist der SC Freiburg dank eines knappen aber verdienten 2:1-Erfolgs gegen Drittligist Waldhof Mannheim in die nächste Runde eingezogen. Dabei erlöste Jonathan Schmid die überlegenen Freiburger erst in der 79. Spielminute. Nach der frühen Führung durch Chang-Hoon Kwon (19.) verpassten es die Breisgauer nachzulegen, sodass der erste überzeugende Spielzug der Mannheimer den überraschenden Ausgleich brachte, Dominic Martinovic traf mit einem sensationellen Volley (57.).

Fortan boten die nun immer selbstsicher agierenden Mannheimer dem Favoriten aus Freiburg Paroli, ehe Schmid die Partie entschied. Unterdessen bezwang Wehen Wiesbaden den FC Heidenheim mit 1:0, Darmstadt besiegte den 1.FC Magdeburg mit 3:2 nach Verlängerung. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte