Antoine Griezmann (Französische Nationalmannschaft)Foto: Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur

Frankreich gewinnt WM-Achtelfinale gegen Argentinien

Epoch Times30. Juni 2018 Aktualisiert: 30. Juni 2018 17:54

Bei der Fußball-WM in Russland hat Frankreich im Achtelfinale 4:3 gegen Argentinien gewonnen. Die Franzosen stehen damit am 6. Juli im Viertelfinale in Nischni Nowgorod. Dort wartet der Sieger des Achtelfinales zwischen Uruguay und Portugal, der am Abend ermittelt wird.

Argentinien begann die Partie schwerfällig, die Franzosen wirkten präsenter. In der neunten Minute hatten die Südamerikaner Glück, als Antoine Griezmann einen Freistoß an die Latte setzte. Wenige Minuten später konnten die französischen Fans dann aber doch jubeln, weil Griezmann einen Foulelfmeter verwandelte. Der argentinische Verteidiger Marcos Rojo hatte Kylian Mbappe im eigenen Strafraum zu Fall gebracht. Eine ähnliche Situation führte in der 19. Minute zu einem Freistoß – Mbappe war diesmal von Nicolas Tagliafico kurz vor dem Strafraum gestoppt worden. Paul Pogba schoss den Ball aber weit über das Tor. Etwas überraschend fiel dann der Ausgleich in der 41. Minute: Angel Di Maria zog aus etwa 25 Metern ab – der Ball landete rechts im Eck. Die Argentinier nahmen das Momentum in die zweite Halbzeit mit. Bereits in der 48. Minute traf Gabriel Mercado und drehte so die Partie. Eigentlich hatte Lionel Messi aufs Tor geschossen, Mercado fälschte den Schuss aber entscheidend ab. Die Franzosen gaben sich aber nicht auf – nach schlechtem Abwehrverhalten der Südamerikaner traf Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart in der 57. Minute zum Ausgleich. Danach zogen die Europäer davon: Mbappe sorgte zunächst in der 64. Minute für die erneute Führung und mit seinem zweiten Treffer vier Minuten später für die Vorentscheidung. Der Anschlusstreffer durch Sergio Agüero in der dritten Minute der Nachspielzeit kam zu spät. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion