Ilkay Gündogan beim Gruppenspiel der UEFA-Nationenliga im St. Jakob-Park am 6. September in Basel, Schweiz.Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan mit SARS-CoV-2 infiziert

Epoch Times21. September 2020 Aktualisiert: 21. September 2020 13:49

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich mit SARS-CoV-2 infiziert. Dies teilte sein britischer Verein Manchester City am Montag mit. Der 29-Jährige werde sich gemäß den Vorschriften nun zehn Tage lang isolieren, der ganze Verein wünsche ihm gute Besserung. Es ist die erste bekannte Infektion eines deutschen Nationalspielers.

Damit wird Gündogan am Montagabend (21. September) zum Saisonauftakt Manchesters bei den Wolverhampton Wanderers fehlen. Der eigentliche Start in die neue Spielzeit in der Vorwoche gegen Aston Villa war wegen Citys Einsatz in der Champions League im August verschoben worden. Der Ex-BVB-Spieler muss wohl drei Pflichtspiele auslassen.

Bei dem englischen Premier-League-Verein Manchester City sind bereits Aymeric Laporte und Riyad Mahrez positiv getestet worden. Gündogan hatte zuletzt mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 3. und 6. September in der Nations League gegen Spanien und in der Schweiz auf dem Platz gestanden. (afp/sza)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion