Graham Agg aus Liverpool warnt deutsche Fußball-Fans vor englischen Finanz-Verhältnissen

Von 1. Mai 2020 Aktualisiert: 1. Mai 2020 9:39
Heute erreichte die Epoch Times ein Brief aus England von Graham Agg. Schon einmal berichteten wir über den glühenden Fan des FC Liverpool, der schon seit vielen Jahren die Freundschaftsreisen von Liverpool Fans nach Mönchengladbach organisiert.

Graham Agg stand dem WDR als Interviewpartner zur Verfügung, schrieb Kolumnen für das „Liverpool Echo“ und „Red all over the Land“ und war in der ZDF-Dokumentation „Verrückt nach Fußball“ zu sehen. Er ist in Liverpool aufgewachsen und seit 1971 bekennender LFC Fan. Durch seine ständigen Besuche von Bundesligaspielen Premier League Matches kennt er beide Ligen aus dem FF und kann durchaus als Fachmann oder Insider bezeichnet werden.

In seinem „offenen Brief aus England an alle deutschen Fußball-Fans“ beschreibt er auf dramatische Weise, wie es gerade um den Fußball auf der Insel bestellt ist:

„Die signifikanten Veränderungen im britischen Fußball sollen eine Warnung für alle deutschen Fans sein. Hier in Liverpool können sich echte LFC- Fans kaum noch eine Eintrittskarte leisten.

Meine Liverpool FC Dauerkarte hat ja dieses Jahr 869.00 Englische Pfund gekostet – das sind knapp 1.000 Euro. Kleine Kinder können sich schon gar keine Tickets mehr leisten. Es kommen viele, viele Touristen bei uns ins Stadion und deshalb schwindet die Stimmung. Weil die Touristen mehr Geld bringen, müssen Fans aus Liverpool über 20 Jahre auf eine Dauerkarte warten. Es geht nur noch ums Geschäft und wir müssen unsere Vereine ständig gegen reiche ausländische Geschäftsleute (hier in England heißen die „Fat Cats“) verteidigen. Diese interessieren sich überhaupt nicht für den Fußball sondern ausschließlich nur für das Geld. Gewinn ist alles und die Fans sind nichts. Für diese Geschäftsleute sind die Fans eher hinderlich, denn das meiste Geld kommt nicht durch die Einnahmen sondern vom Fernsehen.

Deutsche Fußball Fans sollten ihre Vereine und die „50 + 1“ Regel gegen diese Geschäftsleute verteidigen denn falls der deutsche Fußball in die gleiche Richtung fahren sollte wie der englische, dann wird sich auch hier bald kaum noch jemand eine Eintrittskarte leisten können. Dies ist eine gut gemeinte Warnung an alle Fans!“

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN