Hitzlsperger beendet Tätigkeit als ARD-Fußballexperte

Epoch Times19. Februar 2019 Aktualisiert: 19. Februar 2019 11:40

Thomas Hitzlsperger beendet seine Tätigkeit als Fußballexperte für die ARD. Darauf hätten sich beide Seiten am Dienstag verständigt, teilte die ARD mit. „Die neue Tätigkeit von Thomas Hitzlsperger als Sportvorstand des VfB Stuttgart lässt es leider nicht zu, dass er weiterhin für uns als Fußball-Experte tätig ist“, ließ sich ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zitieren. „Wir bedauern sehr, dass wir deshalb unsere Zusammenarbeit beenden müssen.“

Er sei in den letzten Jahren als „hervorragender Analyst und genauer Beobachter“ mit einer stets klaren Meinung eine „große Bereicherung“ der Fußball-Übertragungen der ARD gewesen. Hitzlsperger äußerte sein Bedauern über das Ende der Partnerschaft. „Es war mir eine große Freude, die Spiele der Nationalmannschaft und den DFB-Pokal als ARD-Experte begleiten zu dürfen“, sagte er. Nun beginne ein neues Kapitel für ihn als Sportvorstand beim VfB Stuttgart. „Dieser Tätigkeit möchte ich meine ganze Kraft widmen“, so der frühere Nationalspieler weiter. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,