Kovac rechnet nicht mit Pfiffen in Frankfurt

Epoch Times10. August 2018 Aktualisiert: 10. August 2018 13:17
Der neue Bayern-Trainer Niko Kovac rechnet nicht mit Pfiffen, wenn er am Sonntag in Frankfurt für den „Supercup“ an die bisherige Wirkungsstätte zurückkehrt. „Ich hoffe, dass es positiv wird. Wenn …

Der neue Bayern-Trainer Niko Kovac rechnet nicht mit Pfiffen, wenn er am Sonntag in Frankfurt für den „Supercup“ an die bisherige Wirkungsstätte zurückkehrt. „Ich hoffe, dass es positiv wird. Wenn nicht: ok, so ist das Leben“, sagte Kovac am Freitagmittag in München.

„Ich glaube die Fans zu kennen, von daher werden sie das honorieren, was wir geleistet haben“, sagte der 46-Jährige, der kürzlich von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern gewechselt war. Die Bayern seien ohne Verletzungen und wollen das Spiel am Sonntag unbedingt gewinnen, so Kovac. Für ihn sei der „Supercup“ auch kein unwichtiger Titel. Am Sonntag trifft der FC Bayern auf den DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt. Im Pokalfinale hatten die Frankfurter, damals noch mit Kovac als Trainer, gegen die Bayern gewonnen. Damit blieb dem Rekordmeister das begehrte „Double“ verwehrt. (dts)

Schlagworte
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion