FC Liverpool vs Real Madrid Champions League: Heute Live-Übertragung auf Sky, Live-Stream,

Epoch Times22. Oktober 2014 Aktualisiert: 22. Oktober 2014 19:26

Heute, den 22.10.2014, wird der dritte Spieltag der UEFA Champions League fortgesetzt. FC Liverpool trifft im Heimspiel auf Real Madrid. Die Partie wird um 20:45 Uhr angepfiffen.

Die Reds müssen die Pässe von Luka Modric und Toni Kroos unterbinden, damit CR7 nicht in Szene gesetzt wird. Im Angriff hofft man auf Raheem Sterling.

Ein harmloser Angriff, eine löchrige Abwehr und eine wenig überzeugende Rückkehr auf die Champions-League-Bühne – und nun muss der FC Liverpool am Mittwochabend in der Königsklasse auch noch gegen Titelverteidiger Real Madrid ran.

Ein Blick in die Vergangenheit könnte den Reds zwar Mut machen, Real hat alle drei bisherigen Partien gegen Liverpool verloren, 1981 das Endspiel im Finale um den Europapokal der Landesmeister und beide Begegnungen 2009, als die Königlichen in Hin- und Rückspiel gedemütigt wurden. Diese Partien aber erscheinen wie aus eine anderen Zeit, die Madrilenen haben sich längst zu einer Tor-Maschinerie entwickelt und wenn alles normal läuft, feiern Cristiano Ronaldo & Co. den ersten Sieg ihres Teams gegen Liverpool.

Seit der Heim-Niederlage im Stadtderby gegen Atletico Madrid Mitte September hat Real wettbewerbsübergreifend sieben Spiele in Folge gewonnen. Das Torverhältnis in jenen Partien: 32:5. Für ein Tor benötigte Real dabei 20,3 Minuten.

Im völligen Gegensatz dazu hat Liverpool in den letzten acht Begegnungen lediglich dreimal gewonnen. Am vergangenen Sonntag benötigte man gegen den Tabellenletzten Queens Park Rangers sogar zwei Eigentore und jede Menge Glück, um einen Dreier einzufahren. Nach dem Abgang von Luis Suarez und angesichts der Verletzung von Daniel Sturridge ist die einst unwiderstehliche Offensive kaum mehr wiederzuerkennen. Der neu formierte Angriff um Mario Balotelli hat in acht Premier-League-Partien lediglich sieben Treffer aus dem Spiel heraus erzielt, bei zwölf Gegentoren.

"Wir müssen Ronaldo stoppen, aber auch in anderen Bereichen des Spielfelds lauern Gefahren", sagte Rodgers diese Woche gegenüber der spanischen Zeitung AS. "Da ist Luka Modric, Toni Kroos – wundervolle Techniker, die kurze und weite Bälle spielen können." Wenn die Pass-Maschinerie des Real-Mittelfelds gestört werden kann, könnte Liverpool zumindest die Anzahl der Zuspiele auf Ronaldo im letzten Drittel verringern.

Wobei Liverpools Mittelfeld nicht gerade auf das destruktive Spiel spezialisiert ist, vor allem dann nicht, wenn Steven Gerrard nach seinem schwachen Auftritt als Zehner gegen QPR auf die Sechserposition zurückversetzt wird. Da es an kompromisslosen Zweikämpfern mangelt, wird es immens wichtig sein, die aus der letzten Saison bekannten hohen Intensität an den Tag zu legen – und das geht nur mit der Energie eines Jordan Henderson und der des möglichen Rückkehrers Philippe Coutinho. Man darf den Madrilenen keinen Raum zur Entfaltung geben, Pässe müssen unterbunden werden.

Live-Übertragung auf Sky und online Live-Stream 

Alle Spiele der UEFA Champions League werden auf Sky live übertragen. Nur der Bezahlsender Sky besitzt die Rechte, um alle Spiele der Champions League im Live-Stream oder TV zu zeigen. Bei den TV-Rechten von Sky handelt es sich weitestgehend um Exklusivrechte. 

Wenn man sich über das Live Fußball-Angebot von Sky informieren möchtet und erfahren will, in welchem Paket welche Fußballspiele gezeigt werden, ist diese Sky Info Seite auch hilfreich.

Im Free-TV (ZDF) wird je Spieltag nur 1 Spiel übertragen. Aber nur das Spiel Galatasaray Istanbul vs Borussia Dortmund wird im Free-TV ZDF übertragen. Die Partie startet Mittwochabend (22.10.2014) um 20:45 Uhr. 

Die Live-Übertragung von ZDF kann man auch im Live-Stream gucken. TV Streaming Anbieter Magine TV, und Zattoo sind zu empfehlen. Zur Zeit kannst du bei Magine TV auch sportdigital für einen Monat kostenlos schauen. Dafür ist eine kostenlose Anmeldung bei Magine nötig, um einen Monat lang alle Sender die Magine zu bieten hat zu genießen. Das ganze ist natürlich kostenlos und ohne Verpflichtung nach dem kostenlosen Monaten eines der Angebote buchen zu müssen. Bei Zattoo kann man Live-Stream von 76 deutschen Sendern kostenlos anschauen. Dafür muss man sich nur kostenlos anmelden. 

Hier geht es zum kostenlosen Live-Stream über Magine TV.

Hier geht es zum kostenlosen Live-Stream über Zattoo. 

Rückblick des ersten Tages des dritten Spieltages: Sensationeller Sieg von FC Bayern München und FC Chelsea

Torfestival vom FC Chelsea, Pflichterfolg vom FC Barcelona, vor allem aber ein historischer Auftritt vom ukrainischen Serienmeister Schachtjor Donezk.

Die Mannschaft von Trainer Mircea Lucescu setzte sogar der 5:0-Halbzeitführung von Titelverteidiger FC Bayern beim AS Rom noch einen drauf: Beim weißrussischen Champion BATE Borissow lag Donezk nach den ersten 45 Minuten mit sage und schreibe 6:0 vorne. Am Ende feierte das Team um den brasilianischen Fünffach-Torschützen Luiz Adriano einen 7:0-Sieg – den höchsten in der Vereinsgeschichte auf der UEFA-Bühne.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Mit etwas weniger Toren begnügte sich der FC Barcelona – und musste am Ende zumindest ein paar Minuten leicht Zittern. Der spanische Tabellenführer setzte sich vier Tage vor dem Clásico gegen Real Madrid mit 2:1 (2:0) gegen Ajax Amsterdam durch. Der deutsche Keeper Marc-André ter Stegen hielt seinen Kasten bis zur 88. Minute sauber, dann traf El Ghazi zum 1:2-Anschlusstreffer. Lange zuvor hatten Neymar (7. Minute) und Lionel Messi (24.) die Führung der Hausherren hergestellt. Kurz vor Schluss erzielte der eingewechselte Sandro Ramirez das 3:1 für Barcelona.

Nach dem zweiten Sieg im dritten Gruppenspiel bleiben die Katalanen mit sechs Punkten auf Platz zwei in der Gruppe F. Paris St. Germain (7) verteidigte mit einem 1:0 (0:0) auf Zypern gegen Apoel Nikosia fast in letzter Minute durch einen Treffer von Edinson Cavani (87.) den ersten Platz.

Im Fernduell mit dem FC Schalke zeigte der FC Chelsea keinerlei Schwäche. An der heimischen Stamford Bridge fertigte der Premier-League-Tabellenführer und Champions-League-Gewinner von 2012 NK Maribor aus Slowenien mit 6:0 (3:0) ab. Loïc Rémy (13.), Didier Drogba (23./Handelfmeter), John Terry (31.) und ein Eigentor von Mitja Viler (54.) sowie Eden Hazard (77./Elfmeter, 90.) sorgten für klare Verhältnisse, auch wenn Chelsea unter anderem auf André Schürrle und Diego Costa verzichten musste. Maribor vergab nach gut einer Stunde einen Elfmeter. In der Gruppe G verteidigte Chelsea mit nunmehr sieben Punkten die Führung vor Schalke (5).

In der Staffel E, die die Bayern mit neun Punkten aus drei Partien anführen, verpasste Englands Meister Manchester City (2), sich den Münchnern etwas mehr zu nähern. Trotz einer 2:0-Führung kam der Premier-League-Champion bei ZSKA Moskau nicht über ein 2:2 hinaus. Die Russen holten damit ihren ersten Punkt, bleiben aber Letzter. Manchester ist Dritter hinter dem FC Bayern und dem AS Rom (4).

Für die dritte Torgala des Abends sorgte Donezk in Borissow. In der elften Minute leitete Alex Texeira den Torreigen ein. Gleich viermal trug sich danach Adriano (28/Elfmeter, 36., 40., 44.) in die Torschützenliste ein. Zwischendurch war Douglas Costa (35.) für das mit Südamerikanern gespickte Team aus Donezk erfolgreich gewesen.

Schon zur Pause verließen ungläubige und geschockte BATE-Fans das Stadion. Sie verpassten das fünfte Tor von Adriano (82./Elfmeter). Mit dem 7:0 übertrafen die Ukrainer ihre bisher höchsten Auswärtssiege in einem UEFA-Wettbewerb mit jeweils 5:1, zuletzt im August 2000 beim FC Levadia Maardu in der zweite Qualifikationsrunde der Champions League.

Im zweiten Match der Gruppe H gewann Spitzenreiter FC Porto mit 2:1 (1:0) gegen Athletic Bilbao und verteidigte mit nun sieben Punkten die Tabellenführung vor dem neuen Zweiten aus Donezk (5).

Spielplan und Ergebnisse

Champions League 3. Spieltag 2014/2015
Di. 21.10. und Mi. 22.10.2014

Anpfiff Heim Gast Erg.
Di. 18:00 ZSKA Moskau Manchester City 2:2
Di. 20:45 FC Schalke 04 Sporting Lissabon 4:3
Di. 20:45 AS Rom FC Bayern München 1:7
Di. 20:45 APOEL Nikosia Paris St. Germain 0:1
Di. 20:45 FC Barcelona Ajax Amsterdam 3:1
Di. 20:45 FC Chelsea NK Maribor 6:0
Di. 20:45 BATE Borisov Schachtar Donezk 0:7
Di. 20:45 FC Porto Athletic Bilbao 2:1
Mi. 18:00 Olympiakos Piräus Juventu Turin -:-
Mi. 20:45 Atletico Madrid Malmö FF -:-
Mi. 20:45 FC Liverpool Real Madrid -:-
Mi. 20:45 Ludogorez Rasgrad FC Basel -:-
Mi. 20:45 AS Monaco Benfica Lissabon -:-
Mi. 20:45 Bayer Leverkusen Zenit St. Petersburg -:-
Mi. 20:45 RSC Anderlecht FC Arsenal -:-
Mi. 20:45 Galatasaray Istanbul Borussia Dortmud -:-

Überblicke des Spielplans der Champions League 2014/15

4. Spieltag, Di. 04.11 und Mi. 05.11.2014

5. Spieltag, Di. 25.11 und Mi. 26.11.2014

6. Spieltag, Di. 09.12 und Mi. 10.12.2014

Achtelfinale, Di. 17.02 und Mi. 18.02.2015 und Di. 24.02. und Mi. 25.02.2015

Achtelfinale, Di. 10.03 und Mi. 11.03.2015 und Di. 17.03 und Mi. 18.03.2015

Viertelfinale, Di. 14.04 und Mi. 15.04.2015 und Di. 21.04 und Mi. 22.04.2015

Halbfinale, Di. 05.05. und Mi. 06.05.2015 und Di. 12.05. und 13.05.2015

Final, Sa. 06.06.2015 

(mz)