1899 Hoffenheim vs FSV Frankfurt: Hoffenheim mit 5:1 gegen Frankfurt ins DFB-Pokal Achtelfinale

Epoch Times30. Oktober 2014 Aktualisiert: 30. Oktober 2014 9:03

FC Bayern zieht souverän ins Achtelfinale ein – Auch Gladbach weiter

Rekord-Pokalsieger Bayern München ist locker ins Achtelfinale des nationalen Cup-Wettbewerbes eingezogen. Der Fußball-Bundesligist siegte mit 3:1 beim Hamburger SV. Ohne Probleme gewannen auch die Erstligisten VfL Wolfsburg mit 4:1 gegen Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim und 1899 Hoffenheim durch ein 5:1 gegen den Zweitligisten FSV Frankfurt. Borussia Mönchengladbach machte es mit dem 2:1 -Sieg bei Eintracht Frankfurt am Ende noch unnötig spannend.

Magdeburg mit Pokal-Sensation gegen Leverkusen – Freiburg weiter

Der 1. FC Magdeburg hat in der 2. Runde des DFB-Pokals für eine Sensation gesorgt. Der Fußball-Viertligist warf den Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen nach Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb. SC Freiburg hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und das Achtelfinale erreicht. Die krisengeschüttelten Breisgauer gewannen mit 5:2 beim Zweitliga-Schlusslicht 1860 München. Im Zweitliga-Duell schaltete RB Leipzig den FC Erzgebirge Aue mit 3:1 nach Verlängerung aus. Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig gewann beim Viertligisten Würzburger Kickers mit 1:0.

++++++

Für 1899 Hoffenheim läuft im DFB-Pokal der Saison 2014/15 bisher alles wie im Vorjahr. Einem 9:0-Erfolg in der ersten Runde folgt die Auslosung, welche ein Heimspiel gegen einen Zweiligisten bringt. Vor einem Jahr schlug die TSG Energie Cottbus in der zweiten Pokal-Runde mit 3:0. Nichts anderes als ein Sieg ist auch am Mittwochabend das Ziel, wenn der FSV Frankfurt nach Sinsheim kommt. Heute empfängt Hoffenheim FSV Frankfurt im Heimspiel. Die Partie wird um 20:30 Uhr angepfiffen. 

Neben Hoffenheim und FSV Frankfurt finden Heute, Mittwoch, den 29.10.  noch weitere sieben Spiele statt: Würzburger Kickers vs Eintracht Braunschweig (19:00), RB Leipzig vs FC Erzgebirge Aue (19:00), 1. FC Magdeburg vs Bayer Leverkusen (19:00), 1860 München vs SC Freiburg (19:00); VfL Wolfsburg vs 1. FC Heidenheim (20:30), Hamburger SV vs Bayern München (20:30),  Eintracht Frankfurt vs Borussia M’gladbach (20:30).

Am Mittwochabend findet die Achtelfinale-Auslosung statt.  

Hoffenheimer Cheftrainer Markus Gisdol über den Gegner:"Wir sind gewarnt"  

"Der FSV Frankfurt ist auswärts sehr stark. Zuletzt gab es zwei Siege in der Fremde. Wir sind also gewarnt und tun gut daran, dieses Spiel total ernst zu nehmen. Pokalspiele gewinnt man nie im Vorbeilaufen. Wir müssen es schaffen, über 90 Minuten konzentriert und stabil zu sein und dem FSV nicht allzu viele Konterchancen zu bieten. Ohne Gegentor steigen unsere Chancen weiterzukommen natürlich. Wir sind darauf vorbereitet, dass das Spiel bis zum Ende ganz eng sein wird. Wir wollen aber unbedingt weiterkommen und dafür müssen wir 100 Prozent Leistung abrufen."

Gisdol über Mittelfeldspieler Vincenzo Grifo 

"Es ist schön zu sehen, wenn ausgeliehene Spieler eine gute Rolle in ihren neuen Vereinen spielen. Und Vincenco hat sich in Frankfurt definitiv weiterentwickelt. Er hat einen sehr guten Schuss und einen ebenso guten Freistoß. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen – aber ich hoffe natürlich, dass er erst wieder nach unserer Begegnung trifft."

Gisdol über die sportliche Situation 

Die Mannschaft hat bislang eine gute Konstanz gezeigt – egal in welcher Partie. Diese Leistungen gilt es nun einzufrieren und dauerhaft zu bringen. Die Jungs haben gut zueinander gefunden, aber wir müssen uns weiter in der Defensive stabilisieren und unsere Torchancen besser nutzen. Es ist schön, im Sturm variabel zu sein. Sven Schipplock hat mittlerweile seinen Rückstand aufgeholt. Er ist mit Adam Szalai und Anthony Modeste nun gleichauf und drückt im Training richtig. Es bereitet mir Freude, ihn so zu sehen. 

DFB-Pokal live im TV und im Live-Stream

Alle DFB-Pokal Spiele werden live im TV von Sky übertragen. Nur der Bezahlsender Sky Bundesliga HD besitzt die Rechte, um alle Spiele des DFB-Pokals im Live-Stream oder TV zu zeigen. Bei den TV-Rechten von Sky handelt es sich weitestgehend um Exklusivrechte. 

Nachfolgend sind die aktuelle Liste der Fußballspiele der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals vom 28.10 bis 29.10. live im Pay-TV und im Internet als Live-Stream übertragen werden. Bei den Live-Streams wurde eine Vorauswahl getroffen, wo man weitere Livestream-Übertragungen für diesen Tag finden kann. 

Wenn man sich über das Live Fußball-Angebot von Sky informieren möchtet und erfahren will in welchem Paket welche Fußballspiele gezeigt werden, ist diese Sky Info Seite auch hilfreich.

DFB-Pokal live im Free-TV Das Erste

Die Spiele mit den zwei Finalisten des letzten DFB-Pokals Borussia Dortmund und FC Bayern München werden im dem Free-TV Das Erste live übertragen. 

Mittwoche um 20:30 Hamburger SV vs Bayern München:

Reporter: Tom Bartels
Experte: Mehmet Scholl
Moderation: Gerhard Delling
Übertragung aus Hamburg

Hier geht es zum kostenlosen Das Erste Live-Stream des Spiels Hamburger SV vs Bayern München über ARD Mediathek.

Ergebnis der Spiele am Dienstag 

Aalen blamiert Hannover – Werder weiter – Offenbach wirft KSC raus

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat sich in der 2. Runde des DFB-Pokals blamiert. Die Niedersachsen unterlagen beim Zweitliga-Vorletzten VfR Aalen überraschend mit 0:2. Werder Bremen bescherte seinem neuen Trainer Viktor Skripnik hingegen ein erfolgreiches Debüt. Der Tabellen-Letzte der Bundesliga gewann beim Drittligisten Chemnitzer FC 2:0. Für eine Pokalüberraschung sorgten erneut die Offenbacher Kickers. Der Viertligist warf durch den 1:0 -Sieg den Zweitligisten Karlsruher SC aus dem Cup. 

Dortmund gewinnt 3:0 gegen St. Pauli

Borussia Dortmund hat in der 2. Runde des DFB-Pokals am Dienstag mit 3:0 gegen den FC St. Pauli gewonnen. In der 33. Minute brachte Ciro Immobile die Dortmunder in Führung, in der 44. Minute legte Marco Reus nach. Die Hamburger spielten in der zweiten Halbzeit engagierter und mutiger, ein Tor gelang ihnen jedoch nicht. 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

In der 86. Minute traf Shinji Kagawa dann zum 3:0 für die Dortmunder. Unterdessen gewann der 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth. Die Spiele des MSV Duisburg gegen den 1. FC Köln und von Dynamo Dresden gegen den VfL Bochum gingen in die Verlängerung. 

Bielefeld wirft Hertha raus – Aalen blamiert Hannover

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat sich in der 2. Runde des DFB-Pokals bei Drittligist Arminia Bielefeld blamiert. Die Hauptstädter unterlagen mit 2:4 (0:0) nach Elfmeterschießen. Auch Hannover 96 unterlag überraschend beim Zweitliga-Vorletzten VfR Aalen mit 0:2 (0:1). 

Werder Bremen bescherte seinem neuenTrainer Viktor Skripnik hingegen ein erfolgreiches Debüt. Der Tabellen-Letzte der Bundesliga gewann beim Drittligisten Chemnitzer FC 2:0 (1:0) und zog ins Achtelfinale ein. Für eine Pokalüberraschung sorgten auch die Offenbacher Kickers, die durch den 1:0 (0:0)-Sieg den Zweitligisten Karlsruher SC ausschalteten.

Spielplan der 2. Hauptrunde der DFB-Pokal vom Di. 28.10. bis Mi. 29.10.2014

Di. 19:00, Kickers Offenbach – Karlsruher SC,  1 : 0
Di. 19:00, Arminia Bielefeld – Hertha BSC Berlin, 4 : 2(n.E.)
Di. 19:00, VfR Aalen – Hannover 96,  2 : 0
Di. 19:00, Chemnitzer FC – Werder Bremen,  2 : 0
Di. 20:30, Dynamo Dresden – VfL Bochum,  2 : 1
Di. 20:30, MSV Duisburg – 1. FC Köln,  1 : 4 (n.E.)
Di. 20:30, 1. FC K’lautern – Greuther Fürth,   2 : 1
Di. 20:30, FC St. Pauli – Borussia Dortmund,  0 : 3
Mi. 19:00, Würzburger Kickers – Eintracht Braunschweig,  – : –
Mi. 19:00, RB Leipzig – FC Erzgebirge Aue,  – : –
Mi. 19:00, 1. FC Magdeburg – Bayer Leverkusen, – : –
Mi. 19:00, 1860 München – SC Freiburg,  – : –
Mi. 20:30,  VfL Wolfsburg – 1. FC Heidenheim,  – : –
Mi. 20:30, 1899 Hoffenheim – FSV Frankfurt,  – : –
Mi. 20:30, Hamburger SV – Bayern München,  – : –
Mi. 20:30, Eintracht Frankfurt – Borussia M’gladbach,  – : –

(dpa/mz)

Quelle: achtzehn99.de