Live-Stream Champions League Borussia Dortmund vs Juventus Turin: BVB will Alltagsgrau gegen Juve vertreiben, Live-Übertragung im ZDF

Epoch Times18. März 2015 Aktualisiert: 18. März 2015 7:50

Heute, Mittwoch, den 18. März, finden die letzten zwei Spiele der Rückspiele des Achtelfinales der Champions League statt: FC Barcelona vs Manchester City (20:45) und Borussia Dortmund vs Juventus Turin (20:45). 

BVB will Alltagsgrau gegen Juve vertreiben

Tristesse in der Bundesliga, Spektakel in der Champions League – nach zwei faden Nullnummern auf heimischer Bühne hofft Borussia Dortmund auf eine internationale Sternstunde. Ein Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel gegen Juventus Turin soll helfen, das Alltagsgrau zu vertreiben.

„Wenn wir 90 sehr gute Minuten haben, können wir etwas Großes schaffen“, sagte Neuzugang Kevin Kampl. Nach Einschätzung von Trainer Jürgen Klopp macht das 1:2 vor drei Wochen in Turin Mut für die knifflige Aufgabe am Mittwoch: „Wir haben im Hinspiel schon gezeigt, dass wir denen wehtun können.“

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Borussia in der Königsklasse ihr zweites, ansehnlicheres Gesicht zeigt. Vor allem die beachtliche Heimbilanz macht Mut. Immerhin zehn der vergangenen 13 Champions-League-Partien vor eigener Kulisse endeten mit einem Sieg. Um diese Erfolgsserie auszubauen, ist im Duell mit dem Tabellenführer der Serie A allerdings mehr Durchschlagskraft nötig als in den enttäuschenden Partien in Hamburg (0:0) und gegen Köln (0:0). „Dass wir sie von Anfang an wegschießen, ist nicht sehr wahrscheinlich, weil Juve eine Ergebnismaschine ist. Für das Spektakel müssen wir sorgen“, kommentierte Klopp in einem Interview mit „Uefa.com“.

Zumindest die noch in der Hinrunde löchrige Defensive genügte zuletzt wieder höheren Ansprüchen. Nur Mönchengladbach (4) kassierte in der Bundesliga-Rückrunde weniger Gegentreffer als Dortmund (5). „Dass wir hinten solide stehen und wieder zu Null spielen, ist wichtig“, sagte Torhüter Roman Weidenfeller voller Hoffnung auf eine ähnliche Stabilität gegen Juve. Schließlich würde seinem Team dank des Auswärtstreffers in Turin von Marco Reus schon ein 1:0 reichen, um zum dritten Mal in Serie in das Viertelfinale des Wettbewerbs einzuziehen.

Mehr Sorge als die Abwehr bereitete zuletzt die Offensivabteilung. Seit dem Feuerwerk beim 3:0 im Revierderby gegen Schalke Ende Februar mangelt es an Ideen und Tempo – vor allem in Duellen mit defensiven Mannschaften. Deshalb ist das Klopp-Team gegen die für ihre Abwehrkünste bekannten Italiener besonders gefordert. „Wir müssen gegen tief stehende Gegner die Lücke finden und einen besseren Plan haben“, forderte Kampl.

Einige Beobachter führten die schwindende Kreativität auf das Fehlen von Nuri Sahin zurück. Die öffnenden Pässe des spielstarken defensiven Mittelfeldspielers wurden in den Partien gegen Hamburg und Köln schmerzlich vermisst. Zum Leidwesen von Klopp wird der Taktgeber auch gegen den Endspiel-Gegner von 1997 wegen einer hartnäckigen Muskelverletzung im Adduktorenbereich fehlen. Dessen ungeachtet demonstrierte der Dortmunder Fußball-Lehrer Zuversicht: „Wir können es besser als im Spiel gegen Köln. Gerade im Umschaltspiel haben wir eine mörderische Qualität.“

Wie Klopp kann auch sein Gegenüber Massimiliano Allegri nicht auf seine Wunschelf zurückgreifen. So wird Superstar Andrea Pirlo wegen einer Wadenverletzung fehlen, die er sich im Hinspiel zugezogen hatte. Darüber hinaus fallen Mittelfeldspieler Stefano Sturaro und Verteidiger Paolo De Ceglie aus. Dennoch glaubt Allegri an den erst zweiten Viertelfinal-Einzug der „Bianconeri“ seit 2006: „Ich will mindestens ein Tor.“ Die Zeitung „Gazzetta dello Sport“ warnte mit Blick auf die gegnerischen Fans: „Nicht nur Klopp oder Reus. In Dortmund spielt man auch gegen eine gelbe Wand.“

Borussia Dortmund vs Juventus Turin im Live-Stream über ZDF und Sky Go

"Ein Ergebnis zu holen in Turin, bei dem du mit einem 1:0 zu Hause weiter bist – was willst du in der Champions League mehr." Jürgen Klopp war nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel nicht unglücklich. Der Trainer setzt seine Hoffnungen in ein neues Dortmunder Traum-Duo. Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang harmonieren seit Beginn der Rückrunde perfekt. Ergebnis: neun Tore durch das Stürmer-Paar in den letzten fünf Partien. "Wir verstehen uns tatsächlich super", schwärmt Reus. Juventus muss auf sein Herzstück verzichten. Für Andrea Pirlo wird es nach einer Muskelverletzung maximal zu einem Kurzeinsatz reichen. Martin Caceres fällt mit einem Knöchelbruch aus. Kommentar: Marcus Lindemann.

Hier geht es zum Live-Stream Borussia Dortmund vs Juventus Turin über Skygo. Die Sendezeit ist 19:00 bis 22:45 Uhr. 

Free TV ZDF wird auch das Spiel Borussia Dortmund vs Juventus Turin live übertragen. Wer zu Hause kein Fernsehgerät hat oder wer unterwegs ist, kann auch das Spiel im Live-Stream über ZDF-Mediathek anschauen. 

Hier geht es zum kostenlosen Live-Stream Borussia Dortmund vs Juventus Turin über ZDF-Mediathek. Die Sendezeit ist ab 20:45 Uhr.  

Rückblick: Tränen und Enttäuschung nach Leverkusen-Aus

Aufopferungsvoll gekämpft und unglücklich gescheitert. So nah hatte Bayer Leverkusen das Viertelfinale in der Champions League seit 13 Jahren nicht mehr vor Augen.

Doch im entscheidenden Moment versagten im Elfmeterschießen die Nerven – gleich drei Leverkusener Spieler vergaben vom Punkt. So zog Atlético Madrid nach dem 3:2-Erfolg im Elfmeterschießen in die Runde der letzten acht Teams, nachdem Mario Suárez in der 27. Minute das 1:0 für den spanischen Meister erzielte und somit den 1:0-Hinspielsieg von Bayer egalisierte. Vor 48 273 Zuschauern im Estadio Vicente Calderón boten beide Teams in einer von Hektik und Zweikämpfen geprägten Partie allerdings eine schwache Leistung.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

„Ich war eigentlich ganz optimistisch, nachdem wir uns ins Elfmeterschießen gerettet hatten“, meinte Leverkusens Sportchef Rudi Völler. Doch Hakan Calhanoglu, Ömer Toprak und Stefan Kießling zeigten Nerven und vergaben ihre Elfmeter. Da half auch wenig, dass Torhüter Bernd Leno den Schuss von Koke abwehren konnte. Gonzalo Castro und Simon Rolfes verwandelten hingegen sicher. „Wir wollten unbedingt ins Viertelfinale. Aber so ist Fußball“, meinte Rolfes, der nach seiner Einwechslung mehr Ordnung ins Leverkusener Spiel brachte.

Völler richtete den Blick schon nach vorne. Der Kampf um die Champions-League-Plätze in der Bundesliga ist eröffnet. „Wir wollen wieder dahin und wieder in Madrid spielen. Und da müssen wir am Samstag bei einem unserer direkten Konkurrenten Schalke 04 punkten“, forderte der Sportchef. Insgesamt habe sein Team einen großen Kampf gezeigt. „Aber in der ersten Halbzeit hatten wir zu viel Respekt und waren nach vorne viel zu harmlos.“

Doch zunächst galt es die enttäuschte Mannschaft wieder aufzubauen. „Natürlich sind vor allem die Spieler, die ihre Elfmeter vergaben, total traurig“, sagte Castro. Bei Stefan Kießling, dem letzten Schützen, flossen die Tränen der Enttäuschung noch auf dem Platz, andere Spieler wollten schnell in die Kabine. „Uns hat heute der Mut ein wenig gefehlt. Wir haben uns auch durch die Fans und die hitzige Atmosphäre ein wenig beeinflussen lassen“, sagte Castro. „Aber jetzt gilt die ganze Konzentration dem Schalke-Spiel“, sagte Bayers Mittelfeldspieler. „Wir sollten das schnell abhaken, das war ein ganz schwieriges Spiel“, meinte auch Trainer Roger Schmidt.

Spielplan und Ergebnisse

Champions League Achtelfinale Rückspiele 2014/2015
Di. 10.03. und Mi. 11.03.2015 

Anpfiff           Heim                           Gast                               Erg.
Di. 20:45 Real Madrid Paris      FC Schalke 04   3:4
Di. 20:45 FC Porto   FC Basel  4:0
Mi. 20:45 Bayern München Schachtar Donezk    7:0
Mi. 20:45 FC Chelsea St. Germain 2:2

Di. 17.003. und Mi. 18.03.2015 

Anpfiff           Heim                           Gast                               Erg.
Di. 20:45 AS Monaco     FC Arsenal   0:2
Di. 20:45 Atletico Madrid   Bayer Leverkusen 1:0(3:2)
Mi. 20:45 FC Barcelona Manchester City  -:-
Mi. 20:45 Borussia Dortmund Juventus Turin -:-


Überblicke des Spielplans der Champions League 2014/15

Achtelfinale, Di. 17.02 und Mi. 18.02.2015 und Di. 24.02. und Mi. 25.02.2015

Achtelfinale, Di. 10.03 und Mi. 11.03.2015 und Di. 17.03 und Mi. 18.03.2015

Viertelfinale, Di. 14.04 und Mi. 15.04.2015 und Di. 21.04 und Mi. 22.04.2015

Halbfinale, Di. 05.05. und Mi. 06.05.2015 und Di. 12.05. und 13.05.2015

Final, Sa. 06.06.2015 

(dpa/mz)