Live-Stream EM-Qualifikation: Heute Georgien vs Schottland, Gibraltar vs Republik Irland, Griechenland vs Finnland, Ungarn vs Rumänien, Dänemark vs Albanien, Serbien vs Armenien

Epoch Times4. September 2015 Aktualisiert: 4. September 2015 0:47

Heute, Freitag, den 04. September wird der 7. Spieltag der EM-Qualifikation fortgesetzt. Heute finden achte Spiele statt: Gruppe D – Georgien vs Schottland (18:00), Deutschland vs Polen (20:45), Gibraltar vs Republik Irland (20:45), Gruppe F – Färöer-Inseln vs Nordirland (20:45), Griechenland vs Finnland (20:45), Ungarn vs Rumänien (20:45), Gruppe I – Dänemark vs Albanien (20:45) und Serbien vs Armenien (20:45).

EM Qualifikation im Live-Übertragung und Live-Stream

Alle heutige Spiele der EM-Qualifikationen werden leider in Deutschland nicht im Free-TV übertragen. Trotzdem können Fußballfans im Live-Stream über bet365 diese Spiele anschauen. 

Wie kann ich die kostenlosen bet365 Live-Streams sehen?

Um die kostenlosen Livestreams von bet365 sehen zu können musst du dir als erstes einen Account bei bet365 anlegen. Nachdem du dich angemeldet hast, kannst du in den Bereich “Live Bilder” (oberer rechter Bildrand), bzw. bei englischer Spracheinstellung “Live-Streaming”, wechseln. Dort findst du eine Auflistung einiger Live-Sportereignisse die in den nächsten Tag live bei bet365 in deinem Land verfügbar sind.

Erfahrungsgemäß ist die Liste allerdings nicht immer vollständig so das man auch nochmal in der Wettübersicht ausschau nachdem gewünschten Spiel halten sollte, befindet sich nämlich dieser kleine Monitor  neben dem von dir gesuchten Spiel so wird das Spiel im Livestream von bet365 übertragen, auch wenn sich die Partie nicht in der Liste in der Kategorie “Live Bilder” befinden sollte!

Wichtig: Um die Livestreams schauen zu können musst du dann nur noch einen kleinen Betrag (z.b. 10€) auf deinen Account laden um die Berechtigung für den Zugriff auf die Live-Streams zu erhalten. Für das schauen des Livestreams fallen keine Gebühren an, es muss lediglich Geld auf dem Account sein oder aber in den letzten 24 Stunden eine Wette platziert worden sein um die kostenlosen Livestreams schauen zu können. 

Jetzt die bet365 Live-Streams schauen

Nowitzki: Ende der Vorbereitung als „positives Zeichen“ für EM

Nach einer Vorbereitung mit Höhen und Tiefen sieht sich Dirk Nowitzki kurz vor Beginn der Basketball-EM in aufsteigender Form. Die letzten Testspiele waren „für mich ein positives Zeichen, ich war aktiver, ich war aggressiver, meine Beine sind ein bisschen zurückgekommen“, sagte der 37 Jahre alte Superstar am Donnerstag in Berlin. Dennoch habe er sich in den Testspielen zeitweise über seine eigene Leistung geärgert. Als „Minimalziel“ formulierte Nowitzki die „sehr, sehr schwere Gruppe“ mit Vize-Weltmeister Serbien, Italien, Türkei und Spanien zu überstehen.

Rückblick: Niederlande blamieren sich gegen Island – Italien siegt 1:0

Danny Blind hat bei seinem Debüt als Bondscoach eine bittere Niederlage kassiert. Die niederländische Nationalmannschaft verlor ihr Heimspiel in der EM-Qualifikation gegen Gruppenspitzenreiter Island mit 0:1 (0:0).

Das Oranje-Team muss mehr denn je um die Teilnahme an der EURO 2016 bangen. Den Treffer für die Gäste, die den sechsten Sieg im siebten Spiel feierten, erzielte in Amsterdam Gylfi Sigurdsson in der 51. Minute per Foulelfmeter. Arjen Robben musste verletzt ausgewechselt werden.

Island hat jetzt 18 Punkte, Verfolger Tschechien nach dem 2:1 gegen Kasachstan 16 Zähler. Die Niederlande bleiben mit 10 Punkten Tabellendritter vor der Türkei (9).

Italien übernahm trotz einer schwachen Leistung die Tabellenführung in der Gruppe H. Die Squadra Azzurra kam am Donnerstagabend in Florenz über ein knappes 1:0 (0:0) gegen den krassen Außenseiter Malta nicht hinaus. Den erlösenden Treffer erzielte Graziano Pellè (69. Minute). Das 0:0 gegen Aserbaidschan reichte Kroatien nicht, um die Tabellenspitze zu behaupten. Hinter Italien (15) sind die Kroaten mit 14 Punkten Zweiter.

Überblick des Spielplans der EM Qualifikation 2016 der deutschen Nationalmannschaft

Freitag, 4. September 2015: Deutschland – Polen

Montag, 7. September 2015: Schottland – Deutschland

Dienstag, 8. Oktober: Irland – Deutschland

Sonntag, 11. Oktober: Deutschland – Georgien

 (mz/dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN