London, 24. Februar: Das Team von AS Monaco im Training für das heutige Champions-League-Spiel gegen FC Arsenal.Foto: Clive Mason/Getty Images

Live-Stream Champions League FC Arsenal vs AS Monaco: Live über Sky Go

Epoch Times25. Februar 2015 Aktualisiert: 25. Februar 2015 18:34

Heute, Mittwoche, den 25. Februar, wird das Champions League Achtelfinale fortgesetzt. Heute finden zwei Spiele statt: Bayer Leverkusen vs Atletico Madrid und FC Arsenal vs AS Monaco. Der Anpfiff für die beiden Spiele ist auch um 20:45 Uhr. 

FC Arsenal vs AS Monaco

Von Topf 4 der Gruppenauslosung ins Achtelfinale – und das als Gruppenerster. "Es ist ein Vergnügen, in dieser Mannschaft zu spielen, auch wenn wir nicht zu den stärksten Teams im Achtelfinale zählen", meint Monacos Abwehrchef Ricardo Carvalho. Vor zehn Jahren schaffte der französische Vizemeister zum letzten Mal den Sprung in die K.-o.-Phase und trifft nun auf einen Stammgast der Champions League. Mit 17 durchgehenden Teilnahmen in der Königsklasse seit seiner ersten Saison 1998/99 kennt sich der FC Arsenal bestens aus im Wettbewerb – hat allerdings noch nie den großen Wurf gelandet. Zwölf Mal scheiterte das Team von Arsene Wenger in der K.-o.-Phase, in den letzten vier Spielzeiten hieß es Endstation Achtelfinale.

Rückblick: 
BVB-Chancen nach 1:2: Das macht Mut, das macht Sorgen

Mit einer Mischung aus Niedergeschlagenheit und Stolz verabschiedeten sich Jürgen Klopp & Co. von den BVB-Fans.

Nach dem 1:2 im Achtelfinal-Hinspiel bei Juventus Turin besitzt Borussia Dortmund trotz unnötiger Abwehrpatzer noch alle Chancen auf den Einzug in die Runde der besten acht Fußball-Teams Europas.

Diese Fakten machen dem BVB Hoffnung auf das dritte Champions-League-Viertelfinale in Serie:

ERSTARKTER MARCO REUS: Zwei Wochen nach seiner viel umjubelten Vertragsverlängerung nähert sich der Offensivantreiber langsam seiner Bestform. Vor allem in der ersten Halbzeit lenkte der 25-Jährige mit viel Tempo den Dortmunder Angriff und ließ die Westfalen mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich hoffen. Damit traf Reus auch im vierten Pflichtspiel hintereinander.

ZURÜCKGEWONNENES SELBSTBEWUSSTSEIN: Nach zuletzt drei Ligasiegen bewiesen die Borussen auch in der Königsklasse ihr neues Vertrauen in die eigene Stärke. Dementsprechend offensiv formulierten die Profis des Bundesliga-Zwölften auch ihre Ziele für das Rückspiel am 18. März. „Alles ist möglich“, sagte Reus beim Pay-TV-Sender Sky und zeigte sich zuversichtlich für das Weiterkommen. „Wir müssen vor dem Tor im letzten Drittel zielstrebiger sein – das wird kommen, darüber mache ich mir keine Sorgen.“

GUTES OMEN: Der BVB setzt auf seine 60-Prozent-Chance. Fünfmal ging bislang nach Clubangaben ein Hinspiel auswärts mit 1:2 verloren, dreimal erreichte man danach noch die nächste Runde. Insgesamt kamen die Dortmunder nach sieben von zwölf Hinspielniederlagen weiter.

Diese Fakten dürften hingegen für Sorgen bei den BVB-Fans sorgen:

SCHLECHTES OMEN: Auch die Turiner verweisen auf eine starke Statistik. Bislang ging der italienische Rekordmeister einer Opta-Statistik zufolge achtmal mit einem 2:1 in ein Europapokal-Rückspiel – und achtmal gelang auch der Sprung in die nächste Runde.

ABWEHRPROBLEME: Auch im dritten Pflichtspiel nacheinander kassierte die Borussia zwei Gegentore. In Turin zeigte unter anderem Mats Hummels Schwächen. „Beim zweiten Gegentor kann ich zwei Schritte tiefer stehen und muss den Ball dann abfangen“, sagte der Kapitän. Der Weltmeister musste allerdings wegen des Ausfalls von Neven Subotic (Magen-Darm-Infekt) vor dem Spiel und der Verletzung von Lukasz Piszczek mit wechselndem Nebenpersonal zurechtkommen.

PERSONALSORGEN: Für das Rückspiel in drei Wochen droht Piszczek mit einer Verletzung am linken Syndesmoseband auszufallen. Damit würde auf der rechten Abwehrseite, über die bereits bei Juve beide Gegentreffer fielen, ein Loch entstehen. Da eine Rückkehr von Kevin Großkreutz nach einer Muskelverletzung Anfang Februar noch nicht absehbar ist, müsste wie schon in der zweiten Halbzeit am Dienstag Oliver Kirch aushelfen.

Champions League Achtelfinale Hinspiele im Live-Übertragung auf Sky und online Live-Stream

Alle Spiele der UEFA Champions League werden auf Sky live übertragen. Nur der Bezahlsender Sky Bundesliga HD besitzt die Rechte, um alle Spiele der Champions League im Live-Stream oder TV zu zeigen. Bei den TV-Rechten von Sky handelt es sich weitestgehend um Exklusivrechte. 

Wenn man sich über das Live Fußball-Angebot von Sky informieren möchtet und erfahren will, in welchem Paket welche Fußballspiele gezeigt werden, ist diese Sky Info Seite auch hilfreich.

Live-Stream auf Sky Go

Sky-Kunden, die unterwegs sind, müssen natürlich nicht auf die Champions League verzichten. Mit dem Live-Stream Sky Go gibt es die Champions League in Echtzeit auf das Smartphone, Tablet oder den Laptop. Sky Go steht im Google Play Store für Android und für Apple-Geräte im iTunes-Store zum kostenlos zum Download bereit. 

FC Arsenal vs AS Monaco im Live-Stream über Sky Go

Hier geht es zum Live-Stream FC Arsenal vs AS Monaco über Sky Go. Die Sendezeit ist von 19:00 bis 22:45 Uhr. 

Spielplan und Ergebnisse

Champions League Achtelfinale Hinspiele 2014/2015
Di. 17.02. und Mi. 18.02.2015 

Anpfiff           Heim                           Gast                               Erg.
Di. 20:45 Paris St. Germain     FC Chelsea   1:1
Di. 20:45 Schachtar Donezk    Bayern München 0:0
Mi. 20:45 FC Basel FC Porto  1:1
Mi. 20:45 FC Schalke 04 Real Madrid 0:2

Di. 24.02. und Mi. 25.02.2015 

Anpfiff           Heim                           Gast                               Erg.
Di. 20:45 Manchester City     FC Barcelona   1:2
Di. 20:45 Juventus Turin   Borussia Dortmund 2:1
Mi. 20:45 FC Arsenal AS Monaco  -:-
Mi. 20:45 Bayer Leverkusen Atletico Madrid -:-


Überblicke des Spielplans der Champions League 2014/15

Achtelfinale, Di. 17.02 und Mi. 18.02.2015 und Di. 24.02. und Mi. 25.02.2015

Achtelfinale, Di. 10.03 und Mi. 11.03.2015 und Di. 17.03 und Mi. 18.03.2015

Viertelfinale, Di. 14.04 und Mi. 15.04.2015 und Di. 21.04 und Mi. 22.04.2015

Halbfinale, Di. 05.05. und Mi. 06.05.2015 und Di. 12.05. und 13.05.2015

Final, Sa. 06.06.2015 

(dpa/mz)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion