Löw setzt bei WM auf Leistung von Özil und Gündogan – DFB-Chef Grindel sieht Grund in der Debatte in der Flüchtlingskrise

DFB-Präsident Reinhard Grindel sieht bei der Debatte um Mesut Özil und Ilkay Gündogan die Flüchtlingskrise als Auslöser. Bundestrainer Löw hofft trotz der Debatte um die beiden, dass sie ihre Leistung bei der WM abrufen können.
Text Version lesen
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion