Neymar verletzt nach fiesem Foul: Statements von Ronaldo, Fabio Cannavaro und Lothar Matthäus! (VIDEO)

Epoch Times6. Juli 2014 Aktualisiert: 6. Juli 2014 10:15

„Brasilien ohne Neymar ist wie Rio ohne Jesus-Statue“ – schrieb die britische Zeitung The Telegraph über den Verletzungsausfall des brasilianischen Superstars. Wie geht es jetzt bei der WM weiter? Fußball-Fans sind über alle Nationalitäten-Grenzen hinweg schockiert: Zu offensichtlich, unfair und aggressiv war die Attacke, bei der der Kolumbianer Juan Zuniga Neymar in den Rücken sprang und ihm einen Wirbel brach. Neymar wird wochenlang ausfallen, so die Ärzte.

Mehrere Fußball-Legenden verurteilten das Foul bei einer Pressekonferenz in Rio scharf, darunter die Alt-Weltmeister Ronaldo, Lothar Matthäus und Fabio Cannavaro.

Wir brauchen härtere Strafen und mehr Fairplay“

„Das war ein sehr gewalttätiger, ungerechter Zug“, sagte Ronaldo. „Wir alle müssen für mehr Fairplay im Fußball kämpfen. Gewalttätige Spieler müssen sanktioniert werden. Bei Leuten, die keinen Fußball spielen, sondern nur ihre Gewalttätigkeit ausleben wollen, bin ich persönlich für sehr harte Strafen. Das war ein bösartiger Angriff.’’

Obwohl er den Schiedsrichtern dieser WM hohe Qualität bescheinigte, war Ronaldo mit Schiri Carlos Velasco Carballo sehr unzufrieden. Der Spanier hätte Zuniga auf der Stelle bestrafen müssen. Tat er aber nicht – und das obwohl Neymar offensichtlich so schwer verletzt war, dass er auf einer Bahre vom Spielfeld getragen werden musste. Der Schiri habe „seine Autorität verspielt“, so Ronaldo.

Ronaldo glaubt zwar nicht, dass die Kolumbianer auf Neymar „Jagd gemacht“ haben, wie Brasiliens Coach Luis Felipe Scolari es darstellte, „aber wir konnten schon sehen, dass der Kolumbianer ihn treffen wollte.“

Ronaldo ist deshalb dafür, dass die FIFA in Zukunft Video-Technik einführt, um solche Fouls noch nachträglich auswerten und bestrafen zu können. „Da muss noch mehr passieren, wir sollten die Technik in den Dienst des Fußballs stellen.”

Zustimmung bekam er von Cannavaro, der als Verteidiger bei Italien im Jahr 2006 Weltmeister geworden war. “Mich hat dieses hochgezogene Knie gestört. Als Neymar den Ball hatte, hätte Zuniga ihn auf keinen Fall auf diese Art kriegen können. Neymar ist doch nicht durchsichtig. Es war ein Foul mit Verletzungsabsicht. Die FIFA darf sich sowas nicht gefallen lassen, weil es ein sehr eindeutiges Foul war. Das weiß jeder, der mal gespielt hat.’’

Lothar Mattäus bedauert Neymars Ausfall

„Auch uns Deutsche hat die Verletzung von Neymar geschockt“, sagte Lothar Matthäus, „obwohl wir sagen könnten, wir hätten einen kleinen Vorteil durch das Nichtmitwirken dieses Weltklassespielers. Aber das trübt auch die Stimmung. Denn wir wollen hier bei der Weltmeisterschaft gegen die Besten der Besten spielen.“ Matthäus ist bei der WM als Experte für den brasilianischen Fernsehsender SporTV dabei. Er hofft, dass das Spiel Deutschland gegen Brasilien trotzdem ein tolles und vor allem faires Spiel wird, das als Duell von Südamerika und Europa Fußball-Fans in aller Welt begeistern wird.

„Natürlich haben wir auch Tränen in den Augen, wenn wir das Bild von gestern sehen. Gute Besserung an ihn von allen deutschen Fans“, ließ Lothar an Neymar ausrichten.

Ronaldo: „Wir holen trotzdem den Titel“

Ronaldo sagte: „Nach der Diagnose habe ich ihm eine Nachricht geschickt und ihm meine Solidarität mitgeteilt. Er erlebt nicht nur den physischen Schmerz sondern vor allem den mentalen. Ich habe ihm geschrieben, dass die ganze Nation stolz auf ihn ist und wir für ihn die WM gewinnen werden.“

Da Brasilien nie aus nur einem Spieler bestanden habe, sieht Ronaldo seine Nation immer noch in der Favoritenrolle. Denn auch Pele wurde bei der WM 1962 verletzt und Brasilien gewann trotzdem den Titel.

„Ich denke, dass am Ende die Mannschaft mit dem größten Teamgeist gewinnen wird, nicht die mit den besseren Individualisten“, schätzt der Italiener Cannavaro die Situation ein. „In der Gruppenphase stechen oft noch Einzelspieler heraus. In der K.o.-Phase ist die Mannschaftsleistung viel wichtiger.“  (rf)

Das Foul an Neymar:

https://youtube.com/watch?v=M0RPa8sA9AM

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN