Sportliche Geste: Ronaldo begleitet Cavani vom FeldFoto: SID

Uruguay – Portugal 2:1 (1:0): Szenen, Fakten, Zitate

Epoch Times30. Juni 2018 Aktualisiert: 30. Juni 2018 22:13

DURSTSTRECKE: Eine Tormaschine ist er, der Cristiano Ronaldo. Das beweist er bei Real Madrid im Akkord und mit vier Toren war das bei der WM bisher auch nicht so schlecht. Doch in den entscheidenden Spielen läuft es bei ihm einfach nicht. Nach dem Aus gegen Uruguay gelang ihm bei all seinen vier WM-Teilnahmen kein einziges Tor in der K.o.-Runde.

ENDE: Mit Ronaldo auf ihrer Seite können sie nicht verlieren, mussten die Portugiesen gedacht haben. Immerhin hatte der Europameister die vergangenen 31 Pflichtspiele, in denen der Weltfußballer mit von der Partie war, nicht verloren. Zuletzt gab es mit Ronaldo 2014 gegen Albanien (0:1) eine Pleite. Jede Serie endet eben irgendwann.

LÜCKE: Dass Uruguays betonharte Innenverteidiger Diego Godin und Jose Gimenez ganz schwer zu bezwingen sind, hat sich bei der WM bereits herumgesprochen. Portugals Pepe hat es mit seinem Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 trotzdem geschafft. Besonders beeindruckend ist das, weil es nicht nur das erste Gegentor der Celeste bei dieser WM war. Sie kassierte zum ersten Mal überhaupt in diesem Jahr einen Treffer.

TRAGISCH: Eine geniale Kombination mit Lieblingspartner Luis Suarez, ein Kunstschuss zum Niederknien – und dann das Aus: Erst schwang sich Edinson Cavani mit zwei Treffern zum Helden der Uruguayer auf, ehe er in der 71. Minute mit einer Wadenverletzung vom Feld humpelte. Niemand Geringeres als Ronaldo persönlich stützte den Torjäger, der für das Viertelfinale gegen Frankreich zumindest fraglich scheint. Das wäre bitter.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: „Ich bin glücklich und zufrieden, wie alles abgelaufen ist. Es war ein sehr emotionales Spiel, mir fehlen die Worte. Davon träumt man.“ (Uruguays Nationalspieler Edinson Cavani)

URUGUAY: Muslera/Galatasaray Istanbul (32 Jahre/101 Länderspiele/0 Tore) – Caceres/Lazio Rom (31/80/4), Gimenez/Atletico Madrid (23/45/6), Godin/Atletico Madrid (32/120/8), Laxalt/FC Genua (25/9/0) – Torreira/22/7/0), Vecino/Inter Mailand (26/26/1) – Nandez/Boca Juniors (22/16/0) ab 81. Sanchez/CF Monterrey (33/38/1), Bentancur/Juventus Turin (21/11/0) ab 63. Rodriguez/CA Penarol (32/109/11) – Suarez/FC Barcelona (31/102/53), Cavani/Paris St. Germain (31/105/45) ab 74. Stuani/FC Girona (31/42/5). – Trainer: Tabarez

PORTUGAL: Rui Patricio/Wolverhampton Wanderers (30 Jahre/73 Länderspiele/0 Tore) – Pereira/FC Porto (23/5/0), Pepe/Besiktas Istanbul (35/99/6), Fonte/Dalian Yifang (34/35/0), Gurreiro/Borussia Dortmund (24/28/2) – Carvalho/vereinlos (26/47/2), Adrien Silva/Leicester City (29/26/1) ab65. Quaresma/Besiktas Istanbul (34/80/10) – Bernardo Silva/Manchester City (23/29/2), Mario/West Ham United (25/40/2) ab85. Fernandes/Sporting Lissabon (23/9/1) – Guedes/FC Valencia (21/14/3) ab 74. Andre Silva/AC Mailand (29/26/12), Ronaldo/Real Madrid (33/154/85). – Trainer: Santos

SCHIEDSRICHTER: Cesar Ramos (Mexiko). – TORE: 1:0 Cavani (7.), 1:1 Pepe (55.), 2:1 Cavani (62.). – ZUSCHAUER: 44.287 (ausverkauft). – BESTE SPIELER: Cavani, Gimenez – Carvalho, Guerreiro. – GELBE KARTEN: – Ronaldo (2). – ERWEITERTE STATISTIK (Quelle: deltatre): Torschüsse: 6:20. – Ecken: 2:10. – Ballbesitz: 37:63 %. – Zweikämpfe: 95:97 (SID)

(Sotschi (SID) (AFP))



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion