Wahl zum Weltfußballer: Lewandowski bereut Ronaldo gewählt zu haben

Epoch Times13. Januar 2015 Aktualisiert: 13. Januar 2015 14:38

Der FC-Bayern Stürmer Robert Lewandowski hat bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres die meisten seiner Stimmen nicht seinem Teamkollegen Manuel Neuer gegeben, sonder Cristiano Ronaldo. 

Lewandowski, der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft und Neuers Teamkollege, gab Ronaldo fünf Punkte, Manuel Neuer drei und Bastian Schweinsteiger einen. 

Nachdem der Real Madrid-Profi den Preis gewann, meinte Lewandowski: "Es war ein Fehler von mir, Ronaldo gewählt zu haben. Ich würde heute ganz klar Neuer wählen."

Der Pole sagte, dass er irgendwann im August abgestimmt habe und heute anders wählen würde, berichtet Focus Online. 

Lewandowski fügte hinzu: "Es tut mir sehr leid für Manu. Dass er noch nicht einmal Zweiter geworden ist, verwundert mich, auch der große Abstand zu Ronaldo ist nicht zu verstehen. Manuel ist ein großartiger Torwart und Typ."

Neuer und Lionel Messi hätten je 889 Stimmen gehabt, so Focus Online. Es gab nur einen geringen Rückstand von Neuer auf Messi. Messi hatte 15,76 Prozent aller Stimmen und Neuer 15,72 Prozent. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN