Keine Medaille für deutsche Biathletinnen im Massenstart

Epoch Times23. Februar 2020 Aktualisiert: 23. Februar 2020 13:29
Die deutschen Biathletinnen haben bei den Weltmeisterschaften im italienischen Anholz im Massenstart keine Medaille gewonnen.Beim fünften Titelgewinn der Norwegerin Marte Olsbu Röiseland war Franziska Preuß (3 Fehler) als Achte über die 12,5…

Die deutschen Biathletinnen haben bei den Weltmeisterschaften im italienischen Anholz im Massenstart keine Medaille gewonnen.

Beim fünften Titelgewinn der Norwegerin Marte Olsbu Röiseland war Franziska Preuß (3 Fehler) als Achte über die 12,5 Kilometer mit einem Rückstand von 1:00,3 Minuten beste deutsche Skijägerin. Trotz sieben Strafrunden kam Denise Herrmann auf Rang zwölf. Karolin Horchler (3) wurde 13., Vanessa Hinz (3) beendete die WM auf Rang 17. Massenstart-Silber gewann die Italienerin Dorothea Wierer vor der Schwedin Hanna Oeberg.

Die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland gewann damit in allen sieben WM-Rennen eine Medaille und ist mit fünf Mal Gold und zwei Mal Bronze die erfolgreichste Athletin überhaupt bei Biathlon-Weltmeisterschaften.

Einen Tag nach dem Gewinn von Staffel-Silber vergaben die vier deutschen Skijägerinnen die Medaillen am Schießstand. Die Staffel-Vizeweltmeisterinnen mussten zusammen 16 Strafrunden drehen. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN