Live-Stream Bundesliga 10. Spieltag: Heute Schalke 04 vs FC Augsburg, Live-Übertragung auf Sky; Spielplan, Ergebnisse-Tabelle

Epoch Times31. Oktober 2014 Aktualisiert: 31. Oktober 2014 20:14

Heute, Freitag, den 30.10. startet der 10. Spieltag der Bundesliga. Heute findet nur ein Spiel statt. Schalke 04 empfängt FC Augsburg im Heimpspiel. Die Partie wird um 20:30 Uhr angepfiffen. 

Live-Übertragung des 10. Spieltages auf Sky und online Live-Stream

Die Spiele der Bundesliga werden auf Sky live übertragen. Nur der Bezahlsender Sky Bundesliga HD besitzt die Rechte, um alle Spiele der 1. Bundesliga im Live-Stream oder TV zu zeigen. Bei den TV-Rechten von Sky handelt es sich weitestgehend um Exklusivrechte. 

Nachfolgend sind die aktuelle Liste der Fußballspiele die an diesem Wochenende vom Freitag den 24.10.2014 bis Sonntag den 26.10.2014 live im deutschen Fernsehen oder im Internet als Live-Stream übertragen werden. Bei den Live-Streams wurde eine Vorauswahl getroffen, wo man weitere Livestream-Übertragungen für diesen Tag finden kann. 

Wenn man sich über das Live Fußball-Angebot von Sky informieren möchtet und erfahren will in welchem Paket welche Fußballspiele gezeigt werden, ist diese Sky Info Seite auch hilfreich. 

FC Augsburg will auf Schalke punkten

Der FC Augsburg hat bei seinen drei Gastspielen auf Schalke immer ein Tor erzielt, ging aber dennoch jeweils als Verlierer vom Platz. 1:3, 1:3 und 1:4 musste sich der FCA bisher bei S04 geschlagen geben. Das soll sich am Freitag (20.30 Uhr) zum Auftakt des 10. Spieltages in der Fußball-Bundesliga ändern. "Unser Minimalziel ist ein Punkt", sagt FCA-Trainer Markus Weinzierl.

Der 39-Jährige blickt zuversichtlich auf die Partie im Ruhrpott. "Wir haben auch auswärts zuletzt sehr ordentlich gespielt, leider aber knapp verloren. Nach dem Erfolg gegen Freiburg reisen wir nun mit Rückenwind an", so Weinzierl. Außerdem sagt er nach der Saisonbilanz von vier Siegen und fünf Niederlagen: "Wir müssen auch einfach mal punkten und haben dazu am Freitag eine gute Gelegenheit. Wir wollen alles geben und unsere beste Leistung abrufen. Wir dürfen den Gegner durch eigene Fehler nicht einladen und müssen selbst kaltschnäuzig sein."

Dass seine Mannschaft bisher noch keine Punkteteilung erzielt hat, erklärt Weinzierl: "Wir sind als Mannschaft aktiv, mauern nicht, sondern suchen unsere Chance in der Offensive. Dadurch läuft man natürlich auch Gefahr, in der Defensive etwas anfälliger zu sein. Es gilt die Balance zu finden."

Und so könnte sich Weinzierl auch mit einer Punkteteilung auf Schalke anfreunden: "Dann würden wir in der Momentaufnahme der Tabelle auch nach dem Spieltag vor Schalke bleiben." 

Rückblick des 9. Spieltages

Keine Tore im Spitzenspiel zwischen Mönchengladbach und dem FC Bayern

Mit einer couragierten Leistung im Gipfeltreffen hat Borussia Mönchengladbach dem FC Bayern München beim 0:0 einen hochverdienten Punkt abgeknöpft. 

Durch das Remis verhinderte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre einen Durchmarsch des Rekordmeisters und liegt nach dem neunten Spieltag der Fußball-Bundesliga als Tabellenzweiter weiterhin vier Punkte hinter den Bayern. Vor 54 010 Zuschauern im seit Wochen ausverkauften Borussia-Park gewann das 100. Pflichtspiel beider Teams gegeneinander erst in der zweiten Hälfte an Fahrt. Am Ende schmeichelte den Münchnern das Resultat gegen immer mutigere Gastgeber. 

Beide Super-Serien hielten: Die Bayern blieben im 13. Pflichtspiel der Saison ungeschlagen, Gladbach ist auch nach 15 Partien unbesiegt. Die beiden erfolgreichsten Defensivreihen der laufenden Bundesliga-Saison machten ihrem Ruf vor allem in Halbzeit eins alle Ehre. Der FC Bayern kassierte bislang nur zwei Gegentore, Manuel Neuer ist nun seit 658 Minuten unbezwungen. Sein Borussia-Kollege Yann Sommer musste insgesamt erst vier Treffer hinnehmen. 

Calhanoglu beschert Leverkusen 1:0-Sieg gegen Schalke 

Bayer Leverkusen hat sich in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga zurückgemeldet und Roberto Di Matteo die erste Niederlage als Trainer von Schalke 04 zugefügt. Durch ein sehenswertes Freistoßtor von Hakan Calhanoglu kamen die Rheinländer zu einem 1:0 und kletterten auf den vierten Tabellenplatz. Die Schalker, die unter der Woche wie Bayer in der Champions League siegreich waren, liegen mit elf Zählern auf dem zwölften Platz.

Spektakuläre Veh-Rückkehr: VfB siegt 5:4 in Frankfurt

Armin Veh hat bei seiner Rückkehr nach Frankfurt das bislang spektakulärste Bundesliga-Spiel dieser Saison erlebt. Nach 3:1-Führung und einem 3:4-Rückstand gewann der frühere Meistertrainer mit dem VfB Stuttgart noch mit 5:4 (2:1) bei seinem alten Verein Eintracht Frankfurt.

Die unter dem Strich klar besseren Gäste, die bereits vor einer Woche gegen Bayer Leverkusen aus einem 0:3 ein 3:3 gemacht hatten, befreiten sich durch diesen Sieg zumindest ein wenig aus dem Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga.

Volland erlöst Hoffenheim: Mühsames 1:0 gegen Paderborn

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Aufsteiger SC Paderborn hat in der ersten Fußball-Bundesliga eine bittere Lektion erhalten. Die Ostwestfalen wurden bei 1899 Hoffenheim nicht für eine spielerisch starke Leistung belohnt und unterlagen mit 0:1 (0:0).

Kevin Volland erlöste die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol mit seinem ersten Saisontreffer in der 73. Minute. Damit blieb die TSG auch am neunten Spieltag ungeschlagen und sprang zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Nationalspieler Sebastian Rudy war vor 25 712 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena in der 5. Minute mit einem Foulelfmeter an SC-Schlussmann Lukas Kruse gescheitert. In Paderborn empfing Hoffenheim den besten Aufsteiger, seit die TSG 2008/2009 so furios ins Oberhaus gestartet und sogar Herbstmeister geworden war.

Dortmund weiter im Sturzflug: 0:1 gegen Hannover

Wieder keine Trendwende, erneut kein Sieg – die Krise von Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga nimmt mehr und mehr bedenkliche Züge an. Beim 0:1 (0:0) gegen Hannover 96 musste der Revierclub die bereits vierte Niederlage in Serie hinnehmen.

Vor 80 677 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park besiegelte Hiroshi Kiyotake (61. Minute) die nächste Pleite für den BVB, der damit der Abstiegszone immer näher rückt. Nach wiederholtem Foulspiel sah 96-Profi Ceyhun Gülselam die Gelb-Rote Karte (89.).

Bundesliga 10. Spieltag 2014/15 Fr. 31.10. bis So. 02.11.2014

Anpfiff Heim Gast Ergebnis
Fr. 20:30 Schalke 04    FC Augsburg  -:-
Sa. 15:30    VfB Stuttgart  VfL Wolfsburg  -:-
Sa. 15:30 Hamburger SV  Bayer Leverkusen  -:-
Sa. 15:30 FSV Mainz 05   Werder Bremen -:-
Sa. 15:30 Hannover 96 Eintracht Frankfurt  -:-
Sa. 18:30 Bayern München  Borussia Dortmund    -:-
So. 15:30 Borussia M’gladbach   1899 Hoffenheim -:-
So. 15:30 1. FC Köln  SC Freiburg  -:-
So. 17:30 SC Paderborn    Hertha BSC      -:-

Ergebnisse-Tabelle nach dem 9. Spieltag

Rang Verein Spiele   TD   PKT 
1. Bayern München 9 +19 21
2 Borussia M’gladbach 9 +8 17
3. VfL Wolfsburg     9 +7 17
4 1899 Hoffenheim 9 +6 17
5. Bayer 04 Leverkuse   9 +3 16
6. FSV Mainz 05 9 +2 14
7. Hannover 96 9 -5 13
8. SC Paderborn  9 +1 12
9. FC Augsburg  9 0 12
10. 1. FC Köln   9 0 12
11. Eintracht Frankfurt 9 -1 12
12. Schalke 04 9 0 11
13. Hertha BSC   9 -2 11
14. VfB Stuttgart  9 -5 9
15. Borussia Dortmund 9 -5 7
16. Hamburger SV 9 -9 6
17. SC Freiburg 9 -6 5
18. Werder Bremen 9 -13 4

 (dpa/mz)

 Quelle: fcaugsburg.de