VfL Wolfsburg vs Borussia M’gladbach Live auf Sky und im Stream über Sky Go, Spielplan, Ergebnisse-Tabelle

Epoch Times30. November 2014 Aktualisiert: 30. November 2014 13:22

Heute, Sonntag, den 30.11. wird der 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Heute findet das Spitzenspiel VfL Wolfsburg vs Borussia M’gladbach statt. Die Partie wird um 15:30 Uhr angepiffen. Ein weitere Spiel findet zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund statt. Anstoß ist um 17:30.

Tabellenzweiter VfL Wolfsburg empfängt im Heimspiel den Tabellendritten Gladbach

Drei Tage nach dem Europa League-Spiel gegen den FC Everton wartet auf die Wölfe heute, Sonntag, den 30. November, im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach schon die nächste große Herausforderung. Dieter Hecking stimmte vor allem das Auftreten seiner Schützlinge bei den beiden zurückliegenden Niederlagen optimistisch im Hinblick auf das Duell mit dem Tabellendritten: „Gegen Everton haben wir alle ein tolles Fußballspiel gesehen. Wir haben vieles richtig gemacht und müssen an den ganz kleinen Dingen arbeiten, die nicht so gut liefen“, so der VfL-Cheftrainer. Positiv hervor hob Hecking zudem die Einstellung der Wölfe: „Die Moral bei uns war klasse. Wir haben bis zur letzten Sekunde daran geglaubt, doch noch zurückzukommen.“

Hecking will Gladbacher Umkehrspiel verhindern

Einen taktisch sehr gut aufgestellten Gegner erwartet der Wölfe-Coach mit der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen. „Gladbach hat eine gute Raumaufteilung in der Defensive und ist brandgefährlich im Umkehrspiel. Wenn wir das in den Griff bekommen, kann dass der Schlüssel zum Sieg sein.“ Geschäftsführer Klaus Allofs erwartet gegen die Fohlen die gleiche Spielfreude und Begeisterung bei den Wölfen wie in den letzten Spielen, gepaart mit dem Auftrag, weniger Fehler zu machen.

Rodriguez und Guilavogui noch fraglich

Ricardo Rodriguez während des Lauftrainings.Inwiefern für diese Aufgabe Josuha Guilavogui und Ricardo Rodriguez wieder zur Verfügung stehen, vermochte Dieter Hecking am Freitag noch nicht zusagen. Bei beiden ist entscheidend, ob sie für die schwere Partie gegen den Tabellennachbarn wirklich zu 100 Prozent belastbar sind. Ob dies der Fall sein wird, wird sich beim Abschlusstraining am Samstag zeigen. Weitere Ausfälle haben die Grün-Weißen nach der Partie gegen Everton indes nicht zu verzeichnen.

Live-Übertragung des 13. Spieltages auf Sky

Die Spiele der Bundesliga werden auf Sky live übertragen. Nur der Bezahlsender Sky Bundesliga HD besitzt die Rechte, um alle Spiele der 1. Bundesliga im Live-Stream oder TV zu zeigen. Bei den TV-Rechten von Sky handelt es sich weitestgehend um Exklusivrechte. 

Nachfolgend sind die aktuelle Liste der Fußballspiele die an diesem Wochenende vom Samstag den 22.11.2014 bis Sonntag den 23.11.2014 live im deutschen Fernsehen oder im Internet als Live-Stream übertragen werden. 

Wenn man sich über das Live Fußball-Angebot von Sky informieren möchtet und erfahren will in welchem Paket welche Fußballspiele gezeigt werden, ist diese Sky Info Seite auch hilfreich.

Die Samstagskonferenz startet immer um 14 Uhr – Anpfiff ist dann um 15.30 Uhr auf Sky Bundesliga 1 und Sky Bundesliga HD 1. Die Sonntagsspiele werden ebenfalls live ausgestrahlt. Wenn Sie das Spiel in geselliger Runde ansehen wollen, hier können Sie nach einer "Sky-Sportbar" in Ihrer Nähe suchen. 

Live-Stream auf Sky Go

Sky-Kunden, die unterwegs sind, müssen natürlich nicht auf die Bundesliga verzichten. Mit dem Live-Stream Sky Go gibt es die Bundesliga in Echtzeit auf das Smartphone, Tablet oder den Laptop. Sky Go steht im Google Play Store für Android und für Apple-Geräte im iTunes-Store zum kostenlos zum Download bereit. Alle Spieltage sind zudem auf Sport1.fm oder in der ARD-Hörfunkkonferenz live zu erleben – als Podcast oder mit einem Radioempfangsgerät. Samstags und sonntags berichten Bayern 1, B5 aktuell, hr1, NDR Info, NDR 2, RBB Inforadio, SR 3, SWR 1 und WDR 2 von der Fußball-Bundesliga – ausschnittsweise.

Rückblick der gestrigen Spiele
FCB setzt Siegeszug fort – Drei Huntelaar-Tore für Schalke 04

Der FC Bayern München hat seinen Siegeszug in der Fußball-Bundesliga fortgesetzt und marschiert unaufhaltsam auf die Herbstmeisterschaft zu.

Der Tabellenführer nahm am 13. Spieltag auch die Auswärtshürde bei Hertha BSC mit 1:0 und baute seinen Vorsprung vor dem Verfolgerduell am Sonntag zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach auf zehn Punkte aus. Bayer Leverkusen zog am Samstag mit dem 5:1 im rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln nach Punkten mit dem Zweiten Wolfsburg gleich.

Schalke 04 betrieb mit dem 4:1 gegen den FSV Mainz 05 die angestrebte Wiedergutmachung für die 0:5-Klatsche in der Champions League gegen den FC Chelsea. Vorerst bis auf Platz vier kletterte der FC Augsburg durch den 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV. 1899 Hoffenheim beendete seine Durststrecke mit einem 4:3-Sieg gegen Hannover 96. Werder Bremen deklassierte Aufsteiger SC Paderborn mit 4:0. Dadurch fiel Borussia Dortmund vor dem Gastspiel an diesem Sonntag bei Eintracht Frankfurt wieder auf den 18. Platz zurück.

Nach dem folgenlosen Champions-League-Ausrutscher in Manchester fand der FC Bayern in Berlin mit totaler Offensive auf Erfolgskurs zurück. Doch obwohl Coach Pep Guardiola im Angriff alles von Rang und Namen aufgeboten hatte, reichte es nur zu einem Treffer durch Arjen Robben in der 27. Minute. Die Berliner müssen sich nach der siebten Niederlage in dieser Spielzeit endgültig nach unten orientieren.

Der Sieg gegen den Nachbarn aus Köln war Balsam für die Leverkusener nach dem unglücklichen 0:1 in der Königsklasse gegen Monaco. Jung-Nationalspieler Karim Bellarabi (26./90.), Hakan Calhanoglu (62.) mit einem seiner unwiderstehlichen Freistoß-Tore und Josip Drmic (79./88.) wendeten die Partie für die nun in elf Heimspielen ungeschlagene Werkself. Die auswärtsstarken Kölner waren durch einen fragwürdigen Foulelfmeter von Matthias Lehmann (4.) früh in Führung gegangen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Auf seinen Torjäger Klaas-Jan Huntelaar konnte sich Schalke im Duell gegen die Remis-Spezialisten aus Mainz wieder einmal verlassen. Der Niederländer war mit einem Dreierpack (9./25./62.) der Garant des Sieges und erhöhte sein Trefferkonto in dieser Saison auf sieben. Tranquillo Barnetta (55.) traf zum zwischenzeitlichen 3:1. Für die chancenlosen Mainzer war Shinji Okazaki (44.) ebenfalls mit seinem siebten Tor in dieser Spielzeit erfolgreich.

Mit dem fünften Heimsieg in Serie setzte sich Augsburg endgültig in der Spitzengruppe fest. Halil Altintop (50.), Raul Bobadilla (62.) und Paul Verhaegh (70./Foulelfmeter) sorgten für das nächste Erfolgserlebnis der Schwaben und machten die Hoffnungen des HSV auf den zweiten Auswärtssieg der Saison zunichte. Rafael van der Vaart (45.+1) hatte die Hanseaten in Führung gebracht.

Hoffenheim kehrte nach drei sieglosen Spielen in die Erfolgsspur zurück und überflügelte Gegner Hannover in der Tabelle. In einem unterhaltsamen Spiel erzielten Pirmin Schwegler per Freistoß (19.), Kevin Volland (37.), Eugen Polanski (59.) und Niclas Süle (63.) die Treffer für die Gastgeber. Lars Stindl (43./86.) und der frühere Hoffenheimer Joselu (52.) trafen für 96.

in Freistoß-Hammer von Zlatko Junuzovic in der 10. Minute leitete den ungefährdeten Bremer Sieg gegen den diesmal harmlosen Neuling Paderborn ein. Davie Selke (48.), Fin Bartels (50.) und Levent Aycicek (80.) rundeten nach der Pause den Erfolg für das Team von Viktor Skripnik ab, das die Abstiegsränge erst einmal hinter sich ließ.

Spielplan der Bundesliga 13. Spieltag 2014/15 Fr. 28.11. bis So. 30.11.2014

Anpfiff Heim Gast Ergebnis
Fr. 20:30 SC Freiburg       VfB Stuttgar     1:4
Sa. 15:30    Bayer Leverkusen     1. FC Köln     5:1
Sa. 15:30 Schalke 04     FSV Mainz 05   4:1
Sa. 15:30 FC Augsburg    Hamburger SV   3:1
Sa. 15:30 Werder Bremen  SC Paderborn  4:0
Sa. 15:30 Hertha BSC  Bayern München      0:1
Sa. 18:30 1899 Hoffenheim     Hannover 96 4:3
So. 15:30 VfL Wolfsburg Borussia M’gladbach  -:-
So. 17:30 Eintracht Frankfurt   Borussia Dortmund      -:-

Ergebnisse-Tabelle nach dem ersten Tag des 13. Spieltages

Rang Verein Spiele   TD   PKT 
1. Bayern München 13 +28 33
2 VfL Wolfsburg  12 +12 23
3. Bayer 04 Leverkuse       13 +7 23
4 FC Augsburg  13 +5 21
5. Borussia M’gladbach           12            +7       20
6. Schalke 04    13 +3 20
7. 1899 Hoffenheim 13 -5 19
8. Hannover 96     13 -2 16
9. Mainz 05    13 -2 16
10. SC Paderborn    13 -4 16
11. Eintracht Frankfurt    12 -4 15
12. 1. FC Köln 13 -5 15
13. Hertha BSC     12 -6 14
14. Werder Bremen     13 -8 13
15 SC Freiburg   13 -6 12
16 VfB Stuttgart 13 -9 12
17. Hamburger SV    13 -10 12
18. Borussia Dortmund 12 -5 11

 (dpa/mz) 

Quelle: vfl-wolfsburg.de