Friedrichhafen, 07. Mai: Robert Kromm von Berlin schmetterte den Ball gegen Max Guenthoer und Ventzislav Simeonov von VfB Friedrichshafen während des Finals von DVL Volleyball zwischen VfB Friedrichshafen und Berlin Recycling Volleys.Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Live-Stream Volleyball Bundesliga 1. Spieltag: Heute Eröffnungsfeier, VSG Coburg/Grub vs. VfB Friedrichshafen, Live-Übertragung auf Sportdeutschland.tv

Epoch Times16. Oktober 2014 Aktualisiert: 16. Oktober 2014 18:53

Die Spannung ist auf dem Siedepunkt! Am 16. Oktober startet die Volleyball Bundesliga mit einer Eröffnungsfeier in der HUK-COBURG arena in die Saison 2014/15. Die Eröffnungsfeier beginnt um 19:30 Uhr. 

20 Kilogramm schwer, einen halben Meter breit und aus massiver Bronze: Seit über 20 Jahren ist die Meisterschale das Ziel aller Teams in der Volleyball Bundesliga. Zwölfmal konnte der VfB Friedrichshafen die Trophäe am Ende der Saison in die Luft stemmen. Damit ist der Verein vom Bodensee Rekordmeister bei den Männern.

Die Volleyball Bundesliga trifft sich

Zum Saisonauftakt in Coburg werden Vertreter aller zwölf Teams der 1. Volleyball Bundesliga der Männer erwartet. Von Teammanagern, über Trainer, bis hin zu den Vereinsmaskottchen der Gastgeber und Gäste trifft sich in Oberfranken alles, was in der Liga Rang und Namen hat. Gemeinsam will man den Start in eine großartige Saison feiern.

Große Zahlen, große Namen

3.200: So viele Zuschauer passen normalerweise in die moderne HUK-COBURG arena. Bei der Saisoneröffnung werden es nach der jüngsten Erweiterung sogar 3.540 Plätze sein. In Coburg ist man daher zuversichtlich, bei der Saisoneröffnung einen neuen Zuschauerrekord aufzustellen. Norbert Tessmer, der Oberbürgermeister von Coburg, wird natürlich auch unter den Zuschauern sein. Darüber hinaus haben sich beinahe das gesamte Präsidium des Deutschen Volleyball-Verbands, der Vorstand der Volleyball Bundesliga und mehr als 40 Pressevertreter angekündigt. Coburg ist bereit!

Volleyball Bundesliga im TV und Live-Streams

Die Volleyball Bundesliga schlägt neue Wege ein. In der Saison 2014/15 wird SPORTDEUTSCHLAND.TV auf dem Kanal VBL.TV 30 bis 40 Top-Spiele live streamen. Zum Auftakt gibt es die Partie aus Coburg. Kommentator ist Frank Winkler. Ebenfalls live dabei ist der Bayerische Rundfunk. Auf Blickpunktsport.de wird zum ersten Mal überhaupt ein komplettes Spiel der 1. Volleyball Bundesliga als Livestream gezeigt. Kommentator für den BR ist Nils Hahn.

Heute LIVE TV-Spiel: VSG Coburg/Grub vs. VfB Friedrichshafen

Zum Auftakt der VBL treffen VSG Coburg/Grub und der Rekordmeister aus Friedrichshafen aufeinander. Mit Max Günthör aus den Reihen des VfB wird ein WM-Held mit von der Partie sein. Für die Gäste vom Bodensee zählt nach der Finalniederlage gegen den Dauerrivalen BR Volleys in dieser Saison einmal mehr nichts anderes als der dreizehnte Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Sportdeutschland.TV zeigt das VBL-Spiel am Donnerstag, den 16.10.14 ab 19.20 Uhr LIVE mit Kommentator Frank Winkler!

Hier geht es zum Live-Stream über Sportdeutschland.tv

(mz) 


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion