Trainer John Patrick und seine Ludwigsburger holten den achten Sieg in Serie.Foto: Thomas Kienzle/dpa/dpa

Ludwigsburg verteidigt Tabellenspitze – Towers weiter stark

Epoch Times2. Januar 2021 Aktualisiert: 2. Januar 2021 22:31
Die MHP Riesen Ludwigsburg haben in der Basketball-Bundesliga den achten Sieg in Folge geholt und die Tabellenführung verteidigt.Das Team von Trainer John Patrick setzte sich bei medi Bayreuth mit 89:70 (44:41) durch und sicherte sich so im elften…

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben in der Basketball-Bundesliga den achten Sieg in Folge geholt und die Tabellenführung verteidigt.

Das Team von Trainer John Patrick setzte sich bei medi Bayreuth mit 89:70 (44:41) durch und sicherte sich so im elften Spiel den insgesamt zehnten Saisonerfolg. Bester Werfer beim Vizemeister, bei dem Elias Harris seine letzte Partie absolvierte, war Barry Brown Jr. mit 19 Punkten. Trainer Patrick bestätigte den Abgang seines Flügelspielers bei „Magentasport“.

Weiter stark in Form bleiben auch die Hamburg Towers. Die Mannschaft von Coach Pedro Calles hatte beim 92:74 (49:27) gegen Schlusslicht Rasta Vechta keine Probleme und ist mit sieben Siegen auf Playoff-Kurs. Für Calles und Aufbauspieler Max DiLeo war es eine besondere Partie: Beide wechselten im Sommer aus Vechta nach Hamburg.

Dank eines starken Schlussviertels (23:12) bezwang ratiopharm Ulm die Telekom Baskets Bonn mit 73:72 (35:41) und konnte so die vierte Niederlage in Serie abwenden. Die BG Göttingen gewann das Kellerduell gegen die Jobstairs Gießen 46ers mit 92:90 (50:44) und feierte nach sechs Pleiten in Folge wieder einen Erfolg. Ebenfalls siegreich war Fraport Frankfurt beim 94:89 (43:40) bei den Syntainics MBC Weißenfels. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion