Magath: “Unsere Titelchancen sind groß”

Von 17. April 2010 Aktualisiert: 17. April 2010 23:50

Vor 61.673 Zuschauern (ausverkauft), darunter etwa 7.000 mitgereiste Anhänger aus Mönchengladbach, ging der FC Schalke bereits in der 8. Minute durch Ivan Rakitic mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel mit 1:0 in Führung. Doch die Borussia schlug in der 15. Minute durch Raul Bobadilla zurück, der Schalkes Torhüter Manuel Neuer nach einem Alleingang umkurvte und zum Ausgleich einschoss.

Die Hausherren konnten in der Folgezeit kaum Torgefahr ausstrahlen und die Gäste waren es, die durch Dante und Filip Daems zu weiteren Chancen kamen. In der 45. Minute konnte Farfan nach einer Ecke durch Kevin Kuranyi den Abpraller zur 2:1 Führung über die Linie drücken. Trotz einiger Proteste der Borussen gab Schiedsrichter Aytekin diesen Treffer, obwohl Roel Brouwers in dieser Scene zweimal hintereinander gefoult wurde.

Sofort nach der Pause konnten die Königsblauen durch einen von Rakitic verwandelten Elfmeter auf 3:1 erhöhen (47.). Von nun an konnten die Gäste nicht mehr an die guten Leistungen von vor der Pause anknüpfen und Schalke 04 spielte gut nach vorne und kam zu weiteren Chancen.

Nun könnte am nächsten Wochenende die Borussia dem FC Schalke Schützenhilfe in Sachen Meisterschaft geben, wenn sie im bereits restlos ausverkauften Borussia-Park den FC Bayern empfängt.

Michael Frontzeck, Trainer von Borussia Mönchengladbach: “Wir haben eine sehr sehr gute erste Halbzeit gespielt und sahen ein schönes Tor von Schalke zum 1:0. Wir sind gut in`s Spiel zurückgekommen und haben den Ausgleich gemacht und haben gute Konter gefahren und die Schalker unter Druck gesetzt. Das war eine Halbzeit, mit der ich rundum bis auf Kleinigkeiten zufrieden war.

Bei allem Respekt vor Entscheidungen der Schiedsrichter weiß ich nicht, was ihn dazu bewogen hat 2 Mal in der 45. Minute nicht zu pfeifen. Das war dann das 2:1 für Schalke. In der 2. Halbzeit hat Schalke dann das 3:1 gemacht und das dann clever und routiniert runtergespielt. Aufgrund der 2. Halbzeit war der Sieg dann auch verdient.”

Der Trainer von Schalke 04 Felix Magath: “Wir haben heute hier eine starke Gladbacher Mannschaft gesehen. Wir haben uns auch deswegen schwer getan, weil wir nach einem sehr guten Beginn dann wieder zu brav in den Zweikämpfen waren. Dies hat uns dann aus der Bahn geworfen – wie schon zuletzt in Hannover. So war es etwas glücklich, dass wir vor der Halbzeit noch ein Tor gemacht haben, was uns dann aber ganz klar Auftrieb gegeben hat.

In der 2. Halbzeit haben wir dann wieder gut gespielt und die Partie auch verdient mit 3:1 gewonnen. Ich sehe unseren Sieg heute gegen Gladbach und ich bin jetzt davon überzeugt, dass wir eine gute Chance haben Meister zu werden. Ich glaube nicht, dass der FC Bayern neben der Belastung in der Champion League jetzt noch alle Bundesligapartien bis zum Schluss gewinnen wird. Die werden mit Sicherheit den einen oder anderen Punkt abgeben und wir haben dann die Chance, mit drei Siegen den Titel hier her zu holen. Das wird unser Ziel sein und unsere Chancen mit drei Siegen den Titel zu holen sind groß.”

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte