Rafael Nadal gewann sein Halbfinale gegen Reilly Opelka in zwei Sätzen.Foto: Gregorio Borgia/AP/dpa/dpa

Nadal erster Finalist bei Masters in Rom

Epoch Times15. Mai 2021 Aktualisiert: 15. Mai 2021 17:50
Einen Tag nach seinem Sieg über Alexander Zverev ist Rafael Nadal in das Endspiel des Tennis-Masters-Turniers in Rom eingezogen. Der neunmalige Sieger aus Spanien schlug den Überraschungs-Halbfinalisten Reilly Opelka aus den USA 6:4, 6:4.Im…

Einen Tag nach seinem Sieg über Alexander Zverev ist Rafael Nadal in das Endspiel des Tennis-Masters-Turniers in Rom eingezogen. Der neunmalige Sieger aus Spanien schlug den Überraschungs-Halbfinalisten Reilly Opelka aus den USA 6:4, 6:4.

Im anderen Halbfinale stehen sich am Abend Titelverteidiger Novak Djokovic aus Serbien und der Italiener Lorenzo Sonego gegenüber. Djokovic erreichte die Vorschlussrunde erst am Samstagmittag durch ein schwer erkämpftes 4:6, 7:5, 7:5 über den Griechen Stefanos Tsitsipas. Der Serbe schaffte damit noch die Wende, nachdem er beim Abbruch der Partie wegen Regens am Freitag auch im zweiten Satz zurückgelegen hatte.

Bei den Damen zog die Tschechin Karolina Pliskova zum dritten Mal in Serie ins Endspiel an diesem Sonntag ein. Die frühere Weltranglisten-Erste besiegte die Kroatin Petra Martic 6:1, 3:6, 6:2. Vor zwei Jahren konnte Pliskova das WTA-Turnier gewinnen. Gegnerin ist diesmal French-Open-Siegerin Iga Swiatek. Die Polen bezwang US-Jungstar Coco Gauff 7:6 (7:3), 6:3. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion