Nationalspielerin Huth: Wäre schöner, Gegner schon zu kennen

Epoch Times20. Juni 2019 Aktualisiert: 20. Juni 2019 15:28
Die deutsche Nationalspielerin Verena Schweers hat vor dem Vorrunden-Abschluss der Fußball-Weltmeisterschaft die möglichen deutschen Gegner im Achtelfinale gar nicht gekannt.„Wenn es feststeht, wird uns unser Trainerteam im Detail auf den nä…

Die deutsche Nationalspielerin Verena Schweers hat vor dem Vorrunden-Abschluss der Fußball-Weltmeisterschaft die möglichen deutschen Gegner im Achtelfinale gar nicht gekannt.

„Wenn es feststeht, wird uns unser Trainerteam im Detail auf den nächsten Gegner vorbereiten“, sagte die 30 Jahre alte Linksverteidigerin bei der DFB-Pressekonferenz auf dem WM-Trainingsgelände im Stade Paul Bourgeat.

Für den heutigen Donnerstag sind die letzten Spiele in den Gruppen E und F angesetzt. Mögliche Achtelfinal-Gegner der deutschen Elf am Samstag (17.30 Uhr/ARD und DAZN) in Grenoble sind Nigeria (Dritter Gruppe A), Brasilien (Dritter C) und Argentinien (Dritter D). „Generell wäre es natürlich schöner, wenn man nach seinem eigenen letzten Gruppenspiel auch den Gegner wüsste“, sagte Offensiv-Spielerin Svenja Huth über den recht komplizierten Modus mit dem WM-Teilnehmerfeld von 24 Teams. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN