Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

Epoch Times21. Mai 2019 Aktualisiert: 21. Mai 2019 8:39
Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot. Der dreifache Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Kreis seiner Familie.

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot: Der dreifache Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Alter von 70 Jahren, wie österreichische Medien unter Berufung auf die Familie Laudas meldeten. „In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20. Mai 2019, im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist“, zitierte die Nachrichtenagentur APA aus einer Mitteilung der Familie des Rennfahrers und Unternehmers.

Lungentransplantation noch im Vorjahr

Lauda hatte sich im August vergangenen Jahres einer Lungentransplantation unterzogen und lag bis Oktober im Krankenhaus. Im vergangenen Januar musste er dann wegen einer Grippe schon wieder ins Krankenhaus. Nach der Transplantation war das Immunsystem des Österreichers noch so stark angegriffen, dass die Grippe als Risiko eingestuft wurde.

Die Lunge des dreifachen Formel-1-Weltmeisters war bereits durch seinen schweren Unfall 1976 auf dem Nürburgring vorgeschädigt. Damals war Laudas Rennwagen in Brand geraten. Der österreichische Rennfahrer saß fast eine Minute lang in den Flammen und atmete giftige Dämpfe ein, bevor er gerettet wurde.

Seit dem Unglück litt Lauda an diversen gesundheitlichen Problemen. So musste er sich 1997 und 2005 bereits zwei Nierentransplantationen unterziehen. 1997 spendete ihm sein jüngerer Bruder Florian eine Niere. 2005 war es seine Ehefrau Birgit, die ihm eine ihrer Nieren spendete. Sie brachte Lauda auch die mittlerweile neun Jahre alten Zwillinge Max und Mia auf die Welt.

Niki Lauda, der dem Tod bei seinen Rennen so oft ins Auge gesehen hatte, starb am 20. Mai im Kreis seiner Familie in Wien.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN