Nowitzki: Basketball auch in Deutschland unterstützen

Epoch Times30. April 2020 Aktualisiert: 30. April 2020 10:01
Den sportlichen Ehrgeiz hat Legende Dirk Nowitzki im Ruhestand nicht abgelegt. Seine Zukunft sieht der 41-Jährige unter anderem im Basketball - wenn auch voraussichtlich nicht als Trainer.

„Möglichkeiten gibt es viele, ich freue mich auf das, was vor mir liegt, und eine neue Herausforderung werde ich sicher auch brauchen, dafür ist der Wettbewerbshunger einfach viel zu groß, dass das jetzt schon alles war“, sagte Nowitzki im Interview der Deutschen Presse-Agentur. „Ich kann mir vorstellen, mit Spielern zu arbeiten, aber auch in Deutschland würde ich gerne unterstützen.“

Vor gut einem Jahr beendete der gebürtige Würzburger seine ruhmreiche Karriere für die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Das Team aus Texas hatte er 2011 zum Titel geführt. Mit seiner Frau Jessica und den drei gemeinsamen Kindern will er in Dallas bleiben. „Die Mavericks sind natürlich eine Option“, sagte er zu seiner Zukunft.

Sein ehemaliger Teamkollege Maxi Kleber hatte zuletzt gesagt, aus seiner Sicht würde Nowitzki „der perfekte Coach“ sein. „Ich habe mich da noch nicht festgelegt, aber in der Vergangenheit immer gesagt, dass ich mich selbst nicht auf der Trainerbank sehe“, sagte dieser dazu. „Daran hat sich nicht wirklich etwas geändert. Der Basketballsport hat mir sehr viel ermöglicht. Ich habe die Welt gesehen und Dinge erlebt, die ich ohne den Sport sicher nicht erlebt hätte. Dabei habe ich eine Menge Erfahrung gesammelt. Natürlich möchte ich da auch zukünftig etwas zurückgeben.“ (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN