Oldenburgs Keith Hornsby erzielte in Ulm 16 Punkte.Foto: Carmen Jaspersen/dpa/dpa

Oldenburg schlägt Ulm – Erster Sieg für Gießen

Epoch Times26. Dezember 2020 Aktualisiert: 26. Dezember 2020 22:34
Die EWE Baskets Oldenburg haben in der Basketball-Bundesliga einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic setzte sich bei ratiopharm Ulm mit 89:86 (42:47) durch und holte sich den siebten Erfolg im neunten Spiel.Für…

Die EWE Baskets Oldenburg haben in der Basketball-Bundesliga einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic setzte sich bei ratiopharm Ulm mit 89:86 (42:47) durch und holte sich den siebten Erfolg im neunten Spiel.

Für die Gastgeber aus Ulm war es eine Woche nach der ersten Saisonniederlage bei Alba Berlin die zweite Pleite in Serie. Die Baskets lagen fast die gesamte Spielzeit zurück, behielten aber dank eines starken Schlussabschnitts die Oberhand. Beste Werfer waren Ulms Dylan Osetkowski mit 20 Punkten sowie die Oldenburger Keith Hornsby und Rickey Paulding mit je 16 Zählern.

Im Kampf um Playoff-Platz acht mussten die Löwen Braunschweig einen Rückschlag hinnehmen. Die Niedersachsen unterlagen Fraport Frankfurt nach Verlängerung mit 98:103 (45:47;84:84) und stehen bei einer Bilanz von 4:4. Frankfurt-Neuzugang Matt Mobley steuerte zum dritten Erfolg der Hessen einen persönlichen Bestwert von 31 Punkten bei.

Im Tabellenkeller konnten die Gießen 46ers erstmals in dieser Saison gewinnen. Das Team von Interimstrainer Rolf Scholz bezwang medi Bayreuth auswärts mit 110:99 (47:52). Der letzte Pflichtspielsieg gelang den Gießenern Anfang Februar, auch damals hieß der Gegner Bayreuth.

Die Partie von Meister Alba bei den Syntainics MBC in Weißenfels war wegen eines positiven Corona-Tests von Alba-Chefcoach Aito Garcia Reneses kurzfristig abgesagt worden. Der 74-jährige Spanier ist derzeit symptomfrei, hat sich zu Hause isoliert und steht „unter enger medizinischer Beobachtung“, wie die Berliner mitteilten. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion